Schulprojekt ausgezeichnet

Anzeige
Schüler der Stadtteilschule Horn präsentieren ihr Projekt, für welches sie ausgezeichnet wurden. Foto: hfr/Claussen-Simon-Stiftung

Stadtteilschule Horn erhält 20.000 Euro

Horn. Zum zwölften Mal hat die Claussen-Simon-Stiftung den „Preis für Mentorship“ verliehen – in diesem Jahr an Prof. Dr. Christoph Schweigert vom Zentrum für Mathematische Physik der Universität Hamburg.
Erstmalig wurden im Rahmen der Preisverleihung drei Hamburger Schulen mit ihren Projekten im Rahmen des neuen Förderprogramms „Unseren Schulen“ ausgezeichnet. Dazu zählt die Stadtteilschule Horn, die mit ihrem Projekt „Virtueller Stadtrundgang in Hamburg des 16.-19. Jahrhunderts“ von sich reden macht. Für das Projekt erhält die Schule 20.000 Euro.

Für Schüler

„Der Stadtrundgang soll in erster Linie für Schüler sein und ein Eintauchen in das Leben und Treiben im historischen Hamburg ermöglichen. Dabei wird es dem Nutzer möglich sein, virtuell durch die Straßen Hamburgs zu spazieren und Straßen, Bauwerke, Ereignisse, Sprache, Menschen und Berufe kennenzulernen“, erläutert Dirk Reinke, Lehrer der Stadtteilschule Horn. In einer Stadtkarte aus dem Jahr 1864, in der erstmalig Hausnummern verzeichnet sind, soll es möglich sein, Informationen und Bilder vom jeweiligen Standort zu erhalten.
„Gerade Jugendliche, aber auch ältere Hamburger, zeigen heutzutage kaum noch Interesse für die Geschichte ihrer Heimat. Mit dem virtuellen Stadtrundgang soll dem entgegengewirkt werden“, sagt Dirk Reinke, der maßgeblich an der Umsetzung des Projekts beteiligt war. Das Stiftungsgeld würde insbesondere für die Bereiche Fotobeschaffung (Staatsarchiv, Hamburgmuseum) und für ein professionelles Layout der Homepage benötigt.

Einzigartiger Hamburgschatz

Die Kern-Projektdauer ist auf weitere zwei Jahre ausgelegt. In den anschließenden Folgejahren soll das Projekt um weitere Informationen und Fotos ergänzt und so zu einem einzigartigen Hamburg-Schatz ausgebaut. Etwa 70 Schüler der Klassen 11 bis 13 sind arbeitsteilig involviert.
Hamburgs Schulsenator Ties Rabe und Georg Joachim Claussen, Vorsitzender des Vorstandes der Claussen-Simon-Stiftung, würdigten das große Engagement von Lehrern und Schülern im Rahmen des Wettbewerbs. (mr)
u „Preis für Mentorship“: Mit dem Preis würdigt die Claussen-Simon-Stiftung besonderes Engagement von Hochschullehrern für den
wissenschaftlichen Nachwuchs. Die Auszeichnung
ist mit 25.000 Euro dotiert.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige