Senatorin bei Pflege-Profis

Anzeige
Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (2.v.r.) zu Besuch in der ASB Sozialstation Hamm/Horn Foto: Yaman

Cornelia Prüfer-Storcks besuchte die ASB-Sozialstation in Hamm/Horn

Von Cetin Yaman
Hamm
Einen Einblick in das Aufgabengebiet der ambulanten Pflege erhielt Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks bei ihrem Besuch der ASB-Sozialstation Hamm/Horn. An Gesprächsstoff mangelte es nicht: Pflegestärkungsgesetz, Altenpflegeausbildung, Ausbau der mobilen Pflege, Betreuungsangebote für Demenzerkrankte, Praxisberichte aus der ambulanten Pflege zu Stichworten wie Zeitdruck, Entbürokratisierung oder auch Überleitung aus Krankenhäusern. ASB-Geschäftsführer Michael Sander, der Abteilungsleiter des Bereichs Soziale Dienste, Matthias Lüschen, Claudia Cappiello (Pflegedienstleitung ASB-Sozialstation Hamm / Horn), Anke Wittmaier (Pflegefachkraft), Andreas Butzke (Pflegefachkraft und Praxisanleiter für Auszubildende) und zwei Auszubildende standen ihr Rede und Antwort.
Der Arbeiter Samariter-Bund (ASB) unterhält 17 Sozialstationen in Hamburg und bildet seit 2008 vor Ort aus. Derzeit sind 28 junge Menschen in der Ausbildung, fünf davon in Hamm/Horn. Andreas Butzke, Pflegefachkraft und Praxisanleiter für Auszubildende, erläuterte das Konzept der Ausbildung, das neben den fachlichen Kompetenzen auch Teamfähigkeit und Eigenverantwortlichkeit stärken soll.

Beispiel von Integration


Als ein sehr gelungenes Beispiel von Integration lobte die Senatorin den Auszubildenden Kefil Atanda, der aus dem westafrikanischen Staat Benin kommt und in Hamm zum Altenpfleger ausgebildet wird. Auch das in letzter Zeit immer wieder auftauchende Thema Gewalt in der Pflege wurde angesprochen. Geschäftsführer Sander berichtete, dass man sich auf dieses Thema mit einem Präventionsprogramm eingestellt habe. So stehen innerbetrieblich zwei Vertrauenspersonen zur Verfügung, an die man sich wenden kann. Auch wurde ein Handlungsleitfaden erarbeitet, der deeskalierend wirken soll. Er soll demnächst den Mitarbeitern vorgestellt werden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige