Sie beraten Migranten

Anzeige
Das Verikom-Team für Migrationsberatung – vor Ort im Stadtteilhaus aktiv: Fehmi Aykurt (v.l.), Tulay Beyoglu und Ivanka Bineva Foto: michaelbogumil.com © 2016

Wie der Verein Verikom hilft. Teil 5 der Serie „Horner Freiheit“

Horn Mit dieser Serie stellt das Hamburger Wochenblatt die Akteure im neuen Stadtteilhaus „Horner Freiheit“ vor. Heute erzählt das Team von „verikom“ über sein Beratungs- und Deutschkursangebot. Verikom freut sich, seit Anfang Februar mit Beratung und Deutschkursen im neuen Stadtteilhaus Horner Freiheit aktiv zu sein. Das Team bietet in der Horner Freiheit Migrationsberatung auf Deutsch und Türkisch sowie Integrationskurse (Deutsch- und Alphabetisierungskurse) an. Die Beratungs- und Anmeldungszeiten sind montags und donnerstags von 9.30 bis 12 Uhr.
Die neuen Angebote der Beratungsstelle in Horn gehören zum Integrationszentrum
„verikom Billstedt“ mit Sitz Am Alten Zoll, das vielen Migranten und Migrantinnen seit Jahren als Sozialberatungsstelle bekannt ist. Verikom – Verbund für interkulturelle Kommunikation und Bildung e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der in verschiedenen Hamburger Stadtteilen Migrationssozialarbeit, Weiterbildung und Beratung für Opfer von häuslicher Gewalt anbietet. Seit Ende 2008 arbeitete „verikom“ an der Konzeption des Stadtteilhauses Horner Freiheit mit. Nun ist das Stadtteilhaus Horner Freiheit fertig und der Betrieb wurde zum 1. Februar 2016 mit Begeisterung aufgenommen. (wb)

Stadtteilhaus Horn: info@stadtteilverein-horn.de, 040/ 655 93 575, weitere Infos: Horner Freiheit

Lesen Sie auch: Horn hat seine „Freiheit“

Lesen Sie auch: Kaffee, Kuchen und Kultur in Hamburg-Horn

Lesen Sie auch: Für einen lebenswerten Stadtteil
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige