Siedlung am See geplant

Anzeige
Blick vom Haferblöcken Richtung Öjendorfer See. Hier soll gebaut werden Foto: Luckey
 
Ackerflächen am Haßlohredder östlich des Öjendorfer Sees. Auch hier sollen Wohnungen entstehen Foto: Luckey

Bis zu 3000 Flüchtlinge könnten in neuen Unterkünften wohnen

Von Annette Luckey
Billstedt
Mit einer Kraftanstrengung aller Bezirke will Hamburg bis Ende 2016 rund 6.000 Wohnungen für mehr als 20.000 Flüchtlinge schaffen. Für den Bezirk Hamburg-Mitte sind zwei Flächen am Ojendorfer See in der Prüfung. Es handelt sich um einen derzeit noch landwirtschaftlich genutzten 20 Hektar großen Standort am Haßlohredder und ein etwa acht Hektar großes Areal am Haferblöcken direkt am See. Auf beiden Flächen sollen je 400 Wohnungen errichtet werden – Wohnraum für bis zu 3.000 Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten.
In der Sitzung des Stadtplanungsausschusses wird das Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung über den „Sach- und Projektstand zur öffentlich-rechtlichen Unterbringung“ berichten.
Nach Auskunft des stellvertretenden Ausschussvorsitzenden Dr. Michael Osterburg (Grüne) laufen die planerischen Vorbereitungen für die beiden Standorte auf Hochtouren. „Wir, das heißt die rot-grünen Koalitionsfraktionen, wollen mit einem Forderungskatalog die Planung begleiten und Qualitäts- und Versorgungsstandards festschreiben, die eine positive Siedlungsentwicklung garantieren.“ Keine Ghettos, sondern sozial durchmischte Siedlungen seien das Ziel. So sollen die Gebäude die im normalen Wohnungsbau üblichen Standards (Balkon, Fahrstuhl etc.) aufweisen, damit sie nach 15 bis 30 Jahren in den normalen Wohnungsmarkt überführt werden können. Beide Wohngebiete sollen weiterentwickelt werden mit dem Eigenheimprogramm und der Baumbestand erhalten bleiben.

Öffentliche Anhörung


Auch die soziale Infrastruktur haben die Koalitionsfraktionen im Blick: „Am Fuchsbergredder ist ein naher Grundschul-Standort vorhanden und das ehemalige Gymnasium am Querkamp 68 könnte wieder in Betrieb genommen werden – ob als Gymnasium oder als Stadtteilschule, das ist offen“, so Osterburg. Das Kita-Angebot, Einkaufsmöglichkeiten und die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr würden bedacht.
In die Planung eingebunden werden die Billstedter mit einer öffentlichen Anhörung voraussichtlich am 2. Novembe. Osterburg: „Wir wollen besonders die Menschen, die gerade in ihre Eigenheime am Haferblöcken gezogen sind, ansprechen, um gute Nachbarschaften zu entwickeln. Ihre Vorschläge werden wir aufgreifen und einarbeiten“.
Schon am 3. November ist eine Sondersitzung der Bezirksversammlung avisiert, in der das Projekt verabschiedet werden soll. Die Linken-Bezirksabgeordnete für Mitte aus Billstedt, Maureen Schwalke, befürwortet die Vorhaben der kurzfristigen Baumaßnahmen von Sozialwohnungen in den beiden Bauarealen am Öjendorfer See: „Unsere Stadt und wir alle zusammen stehen vor großen Aufgaben der Verantwortung bei der menschenwürdigen Unterbringung der Flüchtlinge aus den Kriegsgebieten. Auf längere Sicht sind konkrete und möglichst zeitnahe Umsetzungen von größeren überfälligen Wohnungsbaunotprogrammen erforderlich aber auch die Schaffung von nötigen damit verbundenen Infrastrukturen.“

Kritik von CDU-Chef


Kritik an den beiden Standorten kommt von der CDU-Billstedt. In einer Pressemitteilung fordert der CDU-Chef und Bürgerschaftsabgeordnete David Erkalp eine andere Verteilung. Billstedt könne mit bisher rund 2000 Flüchtlingen nicht noch weitere aufnehmen. „Am Ende hilft uns wieder keiner bei der Integration“, so Erkalp. Die „gigantische Zahl von 3.000 weiteren Menschen erschrecke ihn. Der Ausschussvorsitzende Dr. Gunter M. Böttcher (CDU) will den Bericht des Fachamtes abwarten: „Die CDU-Fraktion Mitte hat noch keine abschließende Meinung, zumal die Planungen ja erst im Stadtplanungsausschuss vorgestellt werden.“

Öffentliche Sitzung des Stadtplanungsausschusses am Mittwoch, 14. Oktober,
18 Uhr, Saal der Bezirksversammlung am Klosterwall 4
Anzeige
Anzeige
14 Kommentare
6
A R aus Billstedt | 14.10.2015 | 11:55  
6
Rene Schulz aus Billstedt | 15.10.2015 | 14:10  
6
du nguyen aus Billstedt | 17.10.2015 | 19:59  
803
Erich Heeder aus Billstedt | 19.10.2015 | 15:35  
19
Christiane Störig aus Billstedt | 20.10.2015 | 07:52  
7
Anja Recksiek aus Billstedt | 20.10.2015 | 22:00  
6
Elke Mück aus Barsbüttel | 22.10.2015 | 10:46  
803
Erich Heeder aus Billstedt | 22.10.2015 | 14:56  
6
Elke Mück aus Barsbüttel | 23.10.2015 | 12:15  
803
Erich Heeder aus Billstedt | 23.10.2015 | 14:22  
6
Mona Schulz aus Billstedt | 26.10.2015 | 22:38  
803
Erich Heeder aus Billstedt | 27.10.2015 | 08:07  
7
Anja Recksiek aus Billstedt | 27.10.2015 | 14:30  
6
Claudia Frank aus Billstedt | 04.11.2015 | 20:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige