Spielhallenkomplex: Stilllegungsschild beschädigt!

Anzeige
Hamburg: Spielhallenkomplex | Die Baustelle des Spielhallenkomplexes an der Möllner Landstraße in Billstedt wurde wegen des Bauens nach einem ungenehmigtem Bauplan stillgelegt (hier der Bericht).

Der SPD Bürgerschaftsabgeordneten Hildegard Jürgens lag dabei besonders die weitere Unterbringung der Bauarbeiter am Herzen, die bisher auf der Baustelle wohnten. Bei Stilllegung einer Baustelle darf auf dieser nämlich nichts mehr verändert werden.
Um sich ein genaues Bild der Situation zu machen, besuchte die Abgeordnete Jürgens am vergangenen Montagabend die Baustelle. Dort musste sie erstaunt festellen, dass sich jemand am Stilllegungsschild (Foto) zu schaffen gemacht hat. Mehrere der amtlichen Siegel waren zerrissen.

Daraufhin informierte Frau Jürgens am Morgen des folgenden Dienstages die zuständige Behördenmitarbeiterin über die Beschädigung des Schildes und erkundigte sich nach dem Verbleib der Bauarbeiter.
Wie ihr dort versichert wurde, dürfen die Arbeiter trotz der Stilllegung auch weiterhin auf der Baustelle wohnen, auch wenn sie dort nicht arbeiten dürfen.
Eine andere Unterkunft haben sie nämlich nicht und würden sonst auf der Straße stehen.
Auch das Schild wurde wieder erneuert. Ob es von Arbeitern , dem frustierten Bauherrn oder unzufriedenen Bürgern beschädigt wurde, ist nicht bekannt.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige