Stadtteilfest in Mümmelmannsberg

Anzeige
Von Anfang an dabei ist Organisator Werner Vogel, dieses Bild zeigt den Maler an seinem Stand im Jahr 1987 Foto: privat/Werner Vogel

Bereits zum 38. Mal finden die traditionellen Aktionstage statt

Stefanie Hörmann
Mümmelmannsberg
Es begann in den 1970iger Jahren – mit einer Mietergemeinschaft, die in ihrem Stadtteil etwas bewegen wollte. Arbeitsgruppen zu den Themen Kinder, Gesundheitsversorgung und Einkaufen wurden gegründet und ein Stadtteilfest mit Kunstausstellung organisiert. Damals schon dabei: Werner Vogel, heute Organisator der Kunst & Kulturtage in der Mensa der Ganztagsstadtteilschule Kandinskyallee. Bereits zum 38. Mal findet am Wochenende 5. und 6. November das große Fest in Mümmelmannsberg statt, es ist inzwischen Tradition und für die Anwohner ein fester Termin im Kalender.
„Wir wollen zeigen, dass auch in vermeintlich sozial schwachen Gebieten Kunst gedeihen kann“, sagt Organisator Werner Vogel, der selbst als Maler bei den Kunst & Kulturtagen seine Bilder ausstellt. „Außerdem haben hier Künstler und Kunsthandwerker eine Möglichkeit, ihre Werke der Öffentlichkeit zu zeigen.“ Ein schöner Nebeneffekt ist die positive Wirkung auf den Stadtteil, denn in Mümmelmannsberg erwartet man nicht so ohne weiteres eine Künstlerkolonie. Eine Inspiration für alle Anwohner ist auch die Vielzahl von Nachbarschaftsgruppen, die sich bei den Kulturtagen präsentiert. Da gibt es zum Beispiel die Frauenmalgruppe „Wir“, mehrere Musikgruppen und Bands, dann die Country Dancer aus Billstedt-Horn und viele Kunsthandwerker, die ihre Arbeit vorstellen und dadurch vielleicht den einen oder anderen zum Mitmachen anregen.
Am Sonnabend beginnt das Programm um 11 Uhr parallel mit einer Malaktion in der „Creativen Werkstatt“ und einem Töpferkurs für Kinder, weiter geht es mit „Tiffany“ bei Renate Hirschoff, den ganzen Tag über zeigt Renate Sauer, wie man Glasperlen dreht. Ein Highlight auf der Bühne ist um 14.40 Uhr das Kindergeigenensemble Mümmelmannsberg. Ab 15 Uhr sagt die Politik „Hallo“, Bezirks-amtsleiter Falko Droßmann spricht ein Grußwort. Um 15.30 Uhr zeigen die Country Dancer, was sie können. Anschließend gibt es Folkmusik. Am Sonntag spielen die Damen der Frauenmalgruppe ab 11 Uhr mit Kindern Mikado und Memory. Ab 12 Uhr können die Besucher der Kunst & Kulturtage Origami erlernen, die japanische Kunst des Papierfaltens. Dabei entstehen mit wenigen Kniffen kleine Vögel und andere Tiere. Um 14 Uhr haben die Literaten das Wort: Autoren präsentieren auf der Bühne ihre Texte. In der „Creativen Werkstatt“ basteln ab 13.30 Uhr die „Süßen Mäuse“ und gehen anschließend zum Kinderschminken bei Marta Sarosi. Höhepunkt des Bühnenprogramms am Sonntag ist die Preisverleihung für das schönste Bild der Sonderausstellung „Farbenrausch“ um 15 Uhr. Anschließend gibt es chinesische Popsongs und Chorgesang mit dem Chor der Elternschule zu hören. Insgesamt versprechen die 38. Kunst & Kulturtage Mümmelmannsberg Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie. (sh)

Sonnabend und Sonntag, 5. November, 11 bis 18.30 Uhr, Sonntag, 6. November, 11 bis 17 Uhr, Mensa der Ganztagsstadtteilschule Mümmelmannsberg, Kandinskyallee 25, Eintritt: frei
Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
803
Erich Heeder aus Billstedt | 31.10.2016 | 20:50  
803
Erich Heeder aus Billstedt | 05.11.2016 | 18:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige