Steinbeker Hauptstraße: Politiker und Anwohner fordern Zebrastreifen

Anzeige
Das Überqueren der Steinbeker Hauptstraße ist wegen des Verkehrs oft schwierig Fotos: mn
Billstedt. Im ersten Billstedter Regionalausschuss nach den Sommerferien wurde unter anderem ein Antrag gestellt, der vor allem die Bewohner der Steinbeker Hauptstraße rund um den Lohkamp erfreuen dürfte. Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, ob auf Höhe des Lohkamps ein Fußgängerüberweg eingerichtet werden kann.
Antragsteller Timo Stiriz (SPD) war aufgefallen, dass es zwischen dem Billstedter Mühlenweg und dem Steinbeker Weg, die rund 800 Meter auseinanderliegen, keine weiteren Überquerungsmöglichkeiten gibt. Darüber hatten sich auch schon viele Passanten beklagt.
Problematisch ist es vor allem im Bereich des Lohkamps. Von dort gibt es nur sehr schwierige Einsichtmöglichkeiten auf die stark befahrene Steinbeker Hauptstraße, die zu Stoßzeiten auch noch verstärkt als Umgehung der B5 genutzt wird. Wer dort zu bestimmten Zeiten auf die andere Straßenseite möchte, beispielsweise um den Bus zu erreichen, muss sehr viel Zeit mitbringen. Sollte der Zebrastreifen in unmittelbarer Nähe zur Bushaltestelle eingerichtet werden, würde das für noch mehr Sicherheit für die Fußgänger sorgen. Die Anwohner würde es begrüßen. (mn)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige