Tauschen statt Tonne

Anzeige
Lebensmittel weitergeben statt in die Tonne zu packen, das ist das Food-sharing-Motto Foto: wb

Lebensmittel durch „Foodsharing“ retten. Infoveranstaltung im SieNa stellt Projekt vor

Hamm Lebensmittel, die nicht mehr verwertet werden, landen oft in der Mülltonne. Zu schade, meinen die Befürwortet von Foodsharing-Projekten, die ihre Lebensmittel einfach untereinander tauschen oder kostenlos weitergeben. In Europa werden jedes Jahr rund 90 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen, so die Bilanz der Foodsharer, die dem Wahnsinn ein Ende setzen wollen. „Auf Lkw geladen entsprechen die entsorgten Produkte etwa einer Kolonne, die einmal um den Äquator herumreichen würde“, erklärt Conny Wilhelm die Katastrophe, die das Projekt Foodsharing jetzt in Hamm etablieren will. Beim Verteilen der Lebensmittel gelten allerdings auch Regeln, die eingehalten werden müssen. Getauscht oder weitergegeben werden dürfen nur Nahrungsmittel, die weder gekühlt noch besonders gelagert werden müssen. Auch Medikamente und Non-Food Produkte, wie Kleidung und andere Gegenstände sind von dem Tausch ausgeschlossen. „Fisch und Fleisch würden zu schnell verderben“, so der Hinweis der Aktiven. Das bundesweite Netzwerk engagiert sich gegen die gigantische Verschwendung und holt auch nicht verkaufte Lebensmittel aus Supermärkten und Bio-Läden ab, um sie zu verbrauchen oder weiter zu verschenken. Und auch privat können Lebensmittel über die Foodsharing-Webseite verteilt werden. Die Initiative, bei der jeder mitmachen kann, der Zugang zum Internet hat, ist auch in verschiedenen Stadtteilen in Hamburg aktiv.
Conny Wilhelm stellt das Projekt rund um das Foodsharing im SieNa Nachbarschaftstreff in der Sievekingsallee vor. Dabei werden die von ihr mitgebrachten „geretteten“ Lebensmittel gemeinsam verarbeitet und zusammen gegessen. Alle, die sich für das Projekt Foodsharing interessieren, können sich an diesem Tag informieren und vielleicht selber ein Teil der Bewegung werden. (kg)

Vortrag über das Foodsharing: Donnerstag, 7. Juli, 18.30 Uhr, SieNa, Sievekingsallee 57, Teilnahme kostenlos. Infos: www.foodsharing.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige