Tempo 30 für Berzeliusstraße?

Anzeige
Tempo-30-Zone in der Berzeliusstraße wird geprüft Symbolfoto: wb

Möglichkeiten der Verkehrsberuhigung werden geprüft

Billbrook Buntes Treiben in der Berzeliusstraße. In der Flüchtlingsunterkunft sind inzwischen 364 der geplanten 600 Wohnplätze besetzt. Fast ein Drittel der neuen Bewohner sind Kinder. Stück für Stück werden auch die restlichen Häuser bezugsfertig. Auch sie werden hauptsächlich mit kinderreichen Familien belegt. Für Autofahrer, die durch die Berzeliusstraße fahren, heißt das: „Achtung Kinder. Bitte höchste Aufmerksamkeit!“
Um die Gefahren für die 135 Kinder, die inzwischen in der neuen Unterkunft wohnen, zu entschärfen, diskutierten die Billstedter Politikerinnen Hildegard Jürgens, Kerstin Gröhn (beide SPD) sowie Nicole Kistenbrügger (Bündnis 90/Die Grünen) auf Einladung des bezirklichen Elternausschusses mit den Leitern der Kita Berzeliusstraße und den Elternorganisationen. Alle Diskussionsteilnehmer sprachen sich ausdrücklich für eine Verkehrsberuhigung in der Berzeliusstraße aus. Dieses Anliegen wollen die Koalitions-Politiker möglichst schnell umsetzen. Die Möglichkeiten der Verkehrsberuhigung soll der Bezirk jetzt prüfen.

Bezirk soll Vorschlag prüfen

In dem Prüfungsauftrag heißt es: Die Verwaltung wird gebeten, die Möglichkeit der Einrichtung von Geschwindigkeitsbegrenzungen in der Berzeliusstraße ab der Einmündung von der Liebigstraße bis zum Ende der Flüchtlingssiedlung zu prüfen. Der Hauptverlauf der Berzeliusstraße soll dabei auf eine zulässige Geschwindigkeit von höchstens 30 km/h, wenn möglich niedriger, beschränkt werden. Für die Sackgasse, die in die Flüchtlingsunterkunft führt, soll auch die Errichtung einer „Spielstraße“ geprüft werden. (Je)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
397
Rainer Stelling aus St. Georg | 15.04.2015 | 18:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige