Über 1100 Euro für indische Schüler

Anzeige
Schirmherrin Collien Ulmen-Fernandes Foto: kg
Hamburg. Die Charity-Auktion „Schule statt Steinbruch – Kinder gegen Kinderarbeit“, der Grundschule Mümmelmannsberg wurde ein schöner Erfolg. Zusammen mit dem Billstedt Center und Schirmherrin Collien Ulmen-Fernandes haben die Schüler selbstgenähte Puppen-T-Shirts verkauft und über 1100 Euro eingenommen.

Kinder helfen Kindern

Mit einer Auktion im Billstedt Center, die mit nur zwei Euro pro Shirt startete, konnte diese großartige Summe zusammengebracht werden. „Kinder sollen lachen, spielen und glücklich sein“, so sieht ein Leben in den Augen der Mädchen und Jungen der Grundschule Mümmelmannsberg aus.
Mit bunten Farben hatten sie kleine T-Shirts mit ihren Träumen bemalt. „Kinder sollen zur Schule gehen“ oder „alle Kinder haben ein Recht zu spielen“, heißt es auf den Shirts, die teilweise bis zu 25 Euro einbrachten. Der Erlös geht an ein Schulprojekt der Stiftung „fair childhood“ in Indien.
Auch Center Managerin Ludmila Brendel war von der großen Beteiligung an der Auktion überwältigt.
Schirmherrin Collien Ulmen-Fernandes, die selber Familienangehörige in Indien hat, weiß, wie dringend die Kinder dort Hilfe brauchen und hat die Schüler vom Mümmelmannsberg deshalb mit großem Engagement unterstützt.
„Ein paar T-Shirts sind noch übriggeblieben“, sagt Schulleiter Joachim Ninow. Verkauft werden sollen diese am Tag der offenen Tür im November. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige