Umbauarbeiten im Center gestartet

Anzeige
Hinter den beklebten Schaufenstern haben die Bauarbeiten im Billstedt-Center bereits begonnen Foto: C. Yaman

Primark und weitere Shops kommen

Billstedt Die Entscheidung ist gefallen: wie bereits angekündigt übernimmt die irische Billigmodekette Primark den Großteil der ehemaligen Karstadt-Fläche im Billstedt-Center.
Auf den rund 15. 000 Quadratmetern Verkaufsfläche sollen weitere zwölf neue Shops entstehen. Ab sofort übernimmt zudem die ECE, zusätzlich zum Management des Shopping-Centers im Eigentum der Deutschen EuroShop, auch das Management und die Vermietung der ehemaligen Karstadt-Fläche, die der Investor Signature Capital erworben hatte. Karstadt hatte seine Filiale in Billstedt im Juni diesen geschlossen.
Den Großteil der Fläche übernimmt Primark mit 7.900 Quadratmetern, weitere Geschäfte sollen aus den Bereichen Mode und Sport kommen. Wilhelm Wellner, CEO Deutsche EuroShop AG, kündigte an: „Für Billstedt ist diese Kooperation mit dem Investor eine Bereicherung. Die Besucher des Centers können sich auf starke Marken freuen, von denen manche bisher noch nicht in Hamburg vertreten waren.“
Der Umbau der Fläche hat bereits begonnen. Anfang 2017 soll sie als runderneuerter Teil des Billstedt-Centers fertiggestellt sein. Das Billstedt-Center wurde im September 1977 eröffnet und wird seit April 1989 von der ECE betreut. Eigentümerin des Centers ist die Deutsche EuroShop AG. Das Center bietet auf rund 40.000 qm Verkaufsfläche rund 110 Shops. Den täglich im Schnitt rund 35.000 Besuchern stehen 1.500 Parkplätze zur Verfügung, eine U-Bahn- sowie zahlreiche Bushaltestellen befinden sich unmittelbar am Center. Von der Kette Primark wird erwartet, dass sie die täglichen Besucherzahlen im Billstedt-Center kräftig nach oben schrauben könnte. (cy)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige