Umbenannt

Anzeige
Aus der „Stadtteilschule Querkamp/Steinadlerweg“ wurde zum 1. Februar die „Brüder Grimm-Schule“. Schulleiter Kristof Dittrich ist überzeugt, dass dieser Name in jeder Hinsicht gut zu der Schule passt.Foto: zz

Stadtteilschule heißt jetzt „Brüder Grimm Schule“

Von Jürgen Hartmann -
Schiffbek. Die berühmten Märchensammler Jacob und Wilhelm Grimm, besser bekannt als „Brüder Grimm“ kennt wohl jedes Kind. Nach ihnen wurde zum 1. Februar auf Beschluss der Schulkonferenz die „Stadtteilschule Querkamp / Steinadlerweg“ mit großer Mehrheit umbenannt in „Brüder-Grimm-Schule“.
Zur Begründung sagte Schulleiter Kristof Dittrich: „Unsere beiden Standorte Steinadlerweg und Querkamp liegen zwischen den Stadtteilen Horn und Billstedt in der Nähe der Märchensiedlung im Bereich des Quartiers Horner Geest. Den neuen Namen haben wir auch deshalb ausgewählt, weil er sehr gut zum Profil unserer Schule passt. Denn die Gebrüder Grimm waren hervorragende Germanisten und Sprachwissenschaftler, die auch das noch heute verlegte „Deutsche Wörterbuch“ herausgegeben haben“. Und weiter erläutert der Schulleiter dann: „Unsere Schule hat sich in Ihrem Leitbildentwurf ausdrücklich zur Stärkung der Lesekompetenz der Schülerinnen und Schüler bekannt und der Name der Brüder Grimm ist gut in Verbindung zu unseren Bemühungen zu sehen.

„Unsere Schule hat sich in Ihrem Leitbildentwurf ausdrücklich zur Stärkung
der Lesekompetenz der Schülerinnen und Schüler bekannt ...“. Kristof Dittrich, Schulleiter


Außerdem halfen Jacob und Wilhelm Grimm mit, die Menschenrechte in Deutschland zu formulieren. Die Aufgabe der Schule, die jungen Menschen zu mündigen Staatsbürgern zu erziehen, findet somit ihre Entsprechung im Namen der Brüder Grimm. Nicht zuletzt spielt die Märchensammlung im Leben unserer Grundschule eine wichtige Rolle“. Im Juni wird es ein großes Fest geben, bei dem die Umbenennung dann in besonderem Rahmen gefeiert wird.
An der Brüder-Grimm-Schule werden – ohne die Oberstufe - etwa 960 Kinder und Jugendliche unterrichtet. Am Standort Querkamp werden die Klassen sieben bis zehn und
am Standort Steinadlerweg die Vorschule und die Klassen eins bis sechs unterrichtet. Darüber gibt es eine gemeinsame Oberstufe ab Klasse elf mit der Stadtteilschule Horn. Stolz sind Schulleiter Kristof Dittrich und sein junges und engagiertes Kollegium darauf, dass ein Drittel
aller Zehntklässler am Ende des Schuljahres in die Oberstufe wechseln werden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige