Unzufrieden mit der Post

Anzeige
Uwe Stratmann ist nicht zufrieden mit der Zustellung der Post. Foto: Neschki

Zustellungslücken in Billstedt

Billstedt. Wenn man sich noch nicht mal mehr auf den Briefträger verlassen kann, fängt es an ärgerlich zu werden. Dieser Auffassung ist auch Uwe Stratmann (55).
Er hatte sich darüber beschwert, dass bei ihm im Haus in der Steinbeker Hauptstraße, Höhe Rotenbrückenweg, seit 2011 17 Mal keine Post ausgetragen wurde. Darüber hat er Buch geführt.
In 2011 hat er sechsmal keine Post bekommen, davon wurde fünfmal sonnabends nicht ausgetragen. In 2012 insgesamt zehnmal, davon neunmal nicht am Sonnabend. Auch im neuen Jahr wurde bereits einmal nicht zugestellt.
„Das ist ärgerlich,“ meint Stratmann, „weil am Sonnabend für mich wichtige Sendungen dabei ist.“ Ärgerlich findet er auch, dass es vor allem Mitbewohner im selben Haus betrifft, die zum Teil schwerbehindert sind und von Hartz IV leben müssen.
Er wolle ja niemanden anschwärzen, aber er vermute, dass es die sogenannten „Springer“ sind, die sonnabends austragen müssen, aber eigentlich keine Lust dazu haben.
Bei der Post hätte er sich auch schon mal beschwert, aber die hätten ihm erklärt, dass es schon mal passieren könne, es bei einer Ausnahme bleibe.
In diesem Sinne äußerte sich auch die Pressestelle der Deutschen Post, Pressestelle Nord.
Allerdings mit dem Zusatz, dass es zu lange her sei, um genau eruieren zu können, woran es tatsächlich lag. Die Gründe wurden Arbeitszeitüberschreitungen genannt, die entstehen könnten, wenn man noch ausgetragen wird. Weiter könnten Materialdefizite oder krankheitsbedingte Ausfälle hinzukommen.
Zählt Uwe Stratmann allerdings nur die Sonnabende zusammen, an denen in den letzten zwei Jahren in der Steinbeker Hauptstraße, Höhe Rotenbrückenweg, nicht ausgetragen wurde, käme man auf rund 15 Prozent Ausfall. Der Betroffen will die Entwicklung im Auge behalten. (mn)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
6
Martina Poppe aus Billstedt | 25.05.2013 | 16:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige