Wer hilft auf dem Hammer Friedhof?

Anzeige
Der Hammer Friedhof Foto: wb

Kirchengemeinde veranstaltet am Sonnabend große Aufräumaktion

Hamm Die Kirchengemeinde zu Hamburg-Hamm lädt ein, den Alten Hammer Friedhof für das Frühjahr fit zu machen. Gepflegt wird er durch den Bezirk Hamburg-Mitte. Aber es bleibt vieles, was die Mitarbeiter dort nicht schaffen können. Und so sind die Hammer eingeladen, selbst mit Hand anzulegen: „Über den Winter hat sich mancher Müll angesammelt, Äste und Laub sind zu beseitigen, die Kanten der Grabsteine müssen freigeschnitten werden“, sagt Pastor Johannes Kühn. Und ein paar Beete sind zu pflegen. Ein paar Gartengeräte sind vor Ort vorhanden. Wer hat, sollte aber Handschuhe, Rechen und Hacken mitbringen, damit jeder mit anfassen kann. Für heiße Getränke ist gesorgt. Zum Abschluss gibt es für alle Grillwürstchen. Der Alte Hammer Friedhof gehört zu den bedeutenden Friedhöfen in Hamburg. Johann Hinrich Wichern, Amalie Sieveking, der Bürgermeister Amandus Abendroth (Gründer der Hamburger Sparkasse) und viele Senatoren des 18. und 19. Jahrhunderts liegen hier bestattet. Seit 1923 steht er als erster Hamburger Friedhof unter Denkmalschutz. Auskünfte: Pastor Johannes Kühn, Tel. 219012-14 (wb)

Sonnabend, 28. Februar, 10-13 Uhr, Alter Hammer Friedhof, Horner Weg 2
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige