Zurück auf Anfang

Anzeige
Das ehrenamtliche Team um Leiterin Annemarie Bendzko (mit Awo-Schild) in den zukünftigen Räumen: v.l.n.r. Anne Störk, Gisela Seelbach, Gerd Schmidt, Marianne Chudzinski, Ingrid Schulz, Heidrun Lohberger, Dolly Neumann, Hartmut Raup Foto: michaelbogumil.com © 2016

Mit Umzug ins Stadtteilhaus ist Awo-Seniorentreff wieder am alten Standort. Teil 9 der Serie „Horner Freiheit“

Von Annemarie Bendzko
Horn
Mit dieser Serie stellen sich die Akteure im neuen Stadtteilhaus „Horner Freiheit“ im Wochenblatt vor. Im vorletzten Teil geht es heute um den Seniorentreff der Arbeiterwohlfahrt (Awo). Seit dem 6.12.1974 gibt es den Awo Seniorentreff in Horn. Damals wurde das ehemalige Teehaus der Gartenbauausstellung (1973) in Planten und Blomen abgebaut und als Seniorentreff „Am Gojenboom“ aufgebaut. Vor neun Jahren musste dieses Haus dann wegen seiner maroden Bausub-stanz aufgegeben werden und der Treff zog übergangsweise in einen umgebauten Laden am Bauerbergweg. Die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer freuen sich nun zusammen mit der ehramtlichen Leiterin Annemarie Bendzko, dass endlich der Umzug in das neue, langjährig geplante Stadtteilhaus kommen wird. Im Obergeschoss stehen drei Gruppenräume, eine Küche und ein Büro dafür bereit und sind barrierefrei erreichbar. Die Arbeiterwohlfahrt Landesverband Hamburg e.V. ist Träger des Seniorentreffs, der aus öffentlichen Mitteln der Freien und Hansestadt Hamburg gefördert wird, und unterstützt das hoch motivierte ehrenamtliche Team. Der Seniorentreff ist als Treffpunkt für alle Interessierten regelmäßig geöffnet und bietet auch Aktivitäten in Gruppen an. Jeden Monat informiert das Team in einem aktuellen Programm über Kurse, Tagesausflüge oder besondere Feste. Außerdem bietet es mehrtägige Seniorenreisen und einmal monatlich eine Tagesfahrt an. Auch Theater- und Museumsbesuche, Kurse für Gedächtnistraining, Fitnessübungenfür Bewegung im Alter und Computerkurse gehören zum Angebot dazu. Die Awo in Horn hat deshalb viele Kooperationspartner im Stadtteil, unter anderem im Sportbereich den Horner TV. Das monatliche Programm ist im Stadtteilhaus erhältlich. Die Mitarbeiter freuen sich auf zahlreiche neugierige und fröhliche Besucher, die den Wunsch nach lebenslustigem Miteinander verspüren, eventuell auch gerne mit eigenen Ideen das Angebot bereichern wollen. (wb)

Stadtteilhaus Horn: info@stadtteilverein-horn.de, 040/ 655 93 575, weitere Infos: Horner Freiheit

Lesen Sie auch: Horn hat seine „Freiheit“

Lesen Sie auch: Kaffee, Kuchen und Kultur in Hamburg-Horn

Lesen Sie auch: Für einen lebenswerten Stadtteil

Lesen Sie auch: Sie beraten Migranten

Lesen Sie auch: „Die Kirche“ im neuen Stadtteilhaus

Lesen Sie auch: Multimedia für Familien aus Horn

Lesen Sie auch: Geschichtswerkstatt Horn zieht in den Keller
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige