Am Ende wissen wie es geht

Wann? 12.10.2017 17:00 Uhr bis 12.10.2017 21:00 Uhr

Wo? Rauhes Haus, Horner Weg 190, 22111 Hamburg DE
Anzeige
www.letztehilfe.info
Hamburg: Rauhes Haus |

Die meisten Menschen möchten ihre letzten Tage in vertrauter Umgebung verbringen.

Doch fast die Hälfte der Deutschen stirbt im Krankenhaus und nur jeder Fünfte zu Hause. (Quelle „Faktencheck Gesundheit“, Bertelsmann Stiftung 2015 www. faktencheck-gesundheit.de)
Im Laufe der Jahrzehnte ist uns die Selbstverständlichkeit der eigenen Sterblichkeit und der Sterbebegleitung unserer Nächsten verloren gegangen.
Kann sich die Situation in Deutschland verbessern, wenn wir alle mehr über das Sterben wissen? Wenn wir den Tod wieder als selbstverständlichen Teil unseres Lebens betrachten können? Wenn wir Informationen bekommen über das, was uns verängstigt und fremd erscheint?
Diese Fragen beantworten sich für Sie vielleicht, wenn Sie an einem unserer „letzte Hilfe Kurse“ teilnehmen. Der Kurs befasst sich mit den Themen:

Sterben als ein Teil des Lebens
Vorsorgen und Entscheiden
Nöte lindern
Abschied nehmen vom Leben

In diesem Kurs nähern wir uns dem Sterben und dem Tod an, erfahren wo man in Hamburg Hilfe erfährt und was wir selbst für sterbende Menschen tun können. Wenn Sie vielleicht bereits einen nahen Menschen im Sterben begleiten, kann Ihnen der „letzte Hilfe Kurs“ Unterstützung sein und Sicherheit geben.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.letztehilfe.info
Weitere Kurse in Hamburg finden Sie hier:evangelische Stiftung Bodelschwingh


Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro, die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt

Informationen und Anmeldung:
Ambulanter Hospizdienst im Hamburger Osten
Marina Schmidt
Horner Weg 190
22111 Hamburg
Tel: 040 6590 8740
holtz@bodelschwingh.com
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige