Hamburger Polizei warnt vor Trickbetrügern

Anzeige
Alle gängigen Dienstausweise Hamburger Institutionen sind in der Broschüre „Ausweise & Trickdiebstahl“ der Polizei Hamburg abgebildet Bildbearbeitung: Stefan Dombert

In der ganzen Stadt und verstärkt in Hamm sind Banden mit falschen Dienstausweisen unterwegs

Hamburg-Hamm In ganz Hamburg, aktuell verstärkt in Hamm und Umgebung, treibt eine Bande von Trickdieben ihr Unwesen. Das PK 41 am Sievekingsdamm warnt die Bürger dieser Stadtteile deshalb und mahnt zur Vorsicht. „Besonders betroffen sind ältere Menschen, die in Mehrfamilienhäusern wohnen“, weiß Polizeihauptkommissar Buntkowsky.

Hamburger Dienstausweise


Oft zeigen die in Zivil gekleideten Täter einen gefälschten Polizeiausweis vor und verschaffen sich so Zugang zur Wohnung. „Die Täter behaupten etwa, dass im Haus eingebrochen wurde und sie nach dem Rechten sehen wollen. Das Bargeld der überrumpelten Senioren nehmen sie unter dem Vorwand mit, es fotografieren zu wollen“, so der Beamte des PK 41 weiter. Hamburgweit sind in den ersten Tagen des Jahres 20 Fälle gemeldet worden, die Schadensumme liegt bei mehr als 24.000 Euro. Die Polizei empfiehlt ihren Ratgeber „Ausweise & Trickdiebstahl“, in dem alle in Hamburger Dienstausweise abgebildet sind. (sdo)

Polizei-Broschüre: „Ausweise & Trickdiebstahl“ (pdf-Download)

Daten-Pass: Alle Infos auf einen Blick (pdf-Download)

Weitere Infos: Sicherheitstipps der Polizei Hamburg
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige