Hamburger Zoll stoppt Schmuggler

Anzeige
Hamburg-Öjendorf: Zöllner des Hauptzollamtes Hamburg-Hafen stellen 1,2 Tonnen Wasserpfeifentabak sicher Foto: Zoll Hamburg
Hamburg: Anschlussstelle Öjendorf |

Der Tatverdächtige hatte 1,2 Tonnen Wasserpfeifentabak im Lkw versteckt

Öjendorf An der Anschlussstelle Hamburg-Öjendorf kontrollierten Zöllner des Hauptzollamtes Hamburg-Hafen am Donnerstagabend (9. Februar) einen Lastwagen, der auf der Autobahn A1 unterwegs war. Auf der Ladefläche des Kleinlasters stellten die Zöllner zwei Paletten, die in schwarzer Folie eingewickelt waren, sicher. Unter der Abdeckung wurden insgesamt 1.182 Kilogramm Wasserpfeifentabak ohne gültige deutsche Steuerbanderole. Damit war der Tabak in Deutschland nicht ordnungsgemäß versteuert. Der Fahrer wurde wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt. Der Steuerschaden beläuft sich auf 53.000 Euro. Die Hamburger Zollfahndung führt die weiteren Ermittlungen. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige