Kind schleudert 30 Meter durch die Luft

Anzeige
Hamburg-Horn: Bei einem Verkehrsunfall wurde ein acht Jahre alter Junge schwer verletzt. Er hatte offenbar die rote Ampel ignoriert Symbolfoto: mdt
Hamburg: Billstedter Hauptstraße |

Acht Jahre alter Junge bei Verkehrsunfall in Horn schwer verletzt

Horn Am Montagnachmittag (21. August) war ein 53-Jähriger mit seinem Skoda gegen 17.30 Uhr auf der Billstedter Hauptstraße in Richtung Horner Landstraße unterwegs. Seine Ampel im dortigen Kreuzungsbereich zeigte Grün für seine Fahrtrichtung an. Gleichzeitig überquerte der Achtjährige trotz roter Fußgängerampel die Horner Landstraße. Bei dem Zusammenstoß mit dem Skoda wurde der Junge etwa 30 Meter durch die Luft geschleudert. Durch die Kollision mit dem Auto und dem Aufprall auf der Fahrbahn wurde das Kind schwer verletzt.

Mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Nach der Erstversorgung durch einen Rettungswagen an der Unfallstelle wurde der acht Jahre alte Junge mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der 53-jährige Fahrer und zwei Zeugen, welche sich in einem Fahrzeug auf der Rechtsabbiegespur von der Washingtonallee in Richtung Horner Landstraße befunden haben, erlitten einen Schock. Sie wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert und nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes Süd, an der auch ein Sachverständiger beteiligt ist, dauern an. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige