McDonald's-Filiale in Billstedt überfallen

Anzeige
Hamburg-Billstedt: Vier bislang unbekannte Männer haben in der Billstedter Hauptstraße eine McDonald's-Filiale überfallen Symbolfoto: wb

Vier Männer bedrohen vier Mitarbeiter mit Schusswaffen

Billstedt Am frühen Montagmorgen (22. Mai) haben vier unbekannte Täter gegen 1.55 Uhr eine McDonald's-Filiale in der Billstedter Hauptstraße überfallen. Die Tatverdächtigen griffen zwei Mitarbeiter an, die am Hintereingang der Fastfood-Kette den Abfall entsorgen wollten. Die zwei Angestellten wurden von den Männern in das bereits geschlossene Restaurant gedrängt. Dort forderte das Quartett unter Vorhalt von Schusswaffen die vier Mitarbeiter (19, 24, 29 und 30 Jahre) auf, sich auf den Boden zu legen. Die Schichtleiterin fordert gezwungen, den Tresor zu öffnen und das Geld auszuhändigen. Mit ihrer Beute traten die vier Täter die Flucht in unbekannte Richtung an. Die Angestellten erlitten einen Schock und wurden medizinisch erstversorgt. Eine Sofortfahndung mit sieben Funkstreifenwagen verlief ergebnislos.

Täterbeschreibung


Einer der Täter kann wie folgt beschrieben werden: Der Tatverdächtige trug einen blauen Overall, eine Skimaske mit zwei Augenschlitzen und gelbe Gummihandschuhe. Der Mann hatte eine schwarze Schusswaffe bei sich. Die anderen Täter können nicht näher beschrieben werden. (ngo)

Hinweise zu den Tätern nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 040 / 428656789 entgegen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige