Milde Strafe für Böller-Narr

Anzeige
Böller-Narr erhält zweieinhalb Jahre Freiheitsstrafe Symbolfoto: thinkstock

Waffen und Knaller gehortet: Billstedter zu 2,5 Jahren Haft verurteilt

Billstedt Kurz vor dem Jahreswechsel hatte der Mechaniker Oliver R. (46) Billstedt in Atem gehalten. Nach einem anonymen Anruf hatten Zollbeamte seine KFZ-Werkstatt im Borstelmannsweg in Hamm und seine Wohnung in der Billstedter Hauptstraße durchsucht. Sie fanden mehrere Pistolen, eine russische Handgranate, eine Pumpgun, Bergwerkssprengstoff, eine als Handy getarnte Waffe und über 60.000 Feuerwerkskörper (wir berichteten).
Weil seine Werkstatt nicht so gut lief, hatte Oliver R. in Hamm und in Billstedt mit illegalen Böllern und Raketen gehandelt. Das Hamburger Landgericht verurteilte ihn jetzt wegen Verstößen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und das Waffengesetz zu einer Freiheitsstrafe von zweieinhalb Jahren. Eine milde Strafe, weil der Angeklagte bisher nicht vorbestraft war.

Keine akute Gefahr


„Eine wirklich akute Gefahr für Billstedt durch die Lagerung des Sprengstoffs und der Feuerwerkskörper lag nicht vor“, erklärte die Vorsitzende Richterin Astrid Roderjan in der Urteilsbegründung. Von alleine hätte nichts explodieren können. Wirklich gefährlich hätte es nur werden können, wenn durch einen Zufall ein Feuer in dem Wohnhaus ausgebrochen wäre.
Die Feuerwerkskörper, die Oliver R. in seiner Wohnung gehortet hatte, stammten aus Holland, Polen, Tschechien und Italien. Ein großer Teil war in China hergestellt worden. Für den Verkauf, den er seit 2009 in Hamm und Billstedt betrieb, hatte Oliver R. Preislisten erstellt. Zu seinen Kunden gehörten auch Polizisten und Feuerwehrmänner.
Die Richterin: „Der Angeklagte gehört zu einem Freundeskreis von Feuerwerksliebhabern, die es toll finden, bei Landwirten zu Silvester ganze Felder zu mieten, um es dort gewaltig krachen zu lassen.“ Das bedrohliche Waffenarsenal, so beteuerte der Angeklagte während der Verhandlung, habe er nur als „Liebhaber von Waffen“ erworben. Er habe nach eigener Aussage nicht damit handeln wollen. (je)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige