Motiv Eifersucht?

Anzeige
Polizeibeamtinnen befragen einen Zeugen in Tatortnähe Foto: citynewstv.de

Mann sticht Bekannten seiner Ex-Freundin nieder

Billstedt Bluttat auf der Ecke Korverweg/Billstedter Mühlendamm: Vermutlich aus Eifersucht hat ein 30-Jähriger einen 33-jährigen niedergestochen.
Hintergrund: Das Opfer ist „der Bekannte“ der Ex-Freundin des Täters, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der 33-Jährige wurde bei der Messerattacke schwer verletzt.
Die Vorgeschichte: Der 30-Jährige war am Samstag bei seiner Ex-Freundin im Korverweg, weil er ihr bei der Renovierung der Wohnung helfen wollte. Um kurz nach 20 Uhr verließ der 33-Jährige die Wohnung und traf ganz in der Nähe auf dem Gehweg Korverweg/Billstedter Mühlendamm auf den offenbar neuen Freund seiner Bekannten. Zwischen den Männern entwickelte sich ein lautstarker Streit, der für das Opfer dann mit mehreren Stichverletzungen im Oberkörper endete. Der Mann konnte sich gerade noch zu seiner Bekannten in die Wohnung retten. Die Frau rief einen Rettungswagen. Die Rettungswagenbesatzung lieferte den Verletzten in ein Krankenhaus ein. Weil zunächst Lebensgefahr bestand, war eine Notoperation notwendig.
Beamte des Polizeikommissariats 42 nahmen den Tatverdächtigen in der Nähe seines Wohnortes in Billstedt vorläufig fest. Die Mordkommission übernahm vor Ort die Ermittlungen. Der Tatverdächtige wird dem Amtsgericht Hamburg zugeführt. (mr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige