Mutmaßliche Einbrecher in Billstedt gestellt

Anzeige
Hamburg-Billstedt: Dank aufmerksamer Zeugen kann die Polizei zwei mutmaßliche Kiosk-Einbrecher stellen Symbolfoto: wb
Hamburg: Möllner Landstraße |

Anwohner in der Möllner Landstraße alarmieren Polizei

Billstedt In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (14. September) konnte die Polizei Hamburg zwei junge Männer, die in einen Kiosk eingebrochen sind, vorläufig festnehmen. Die Anwohner des Hauses in der Möllner Landstraße hörten gegen 1.42 Uhr laute Schlaggeräusche und riefen die Polizei. Die Beamten sahen am Tatort zwei Tatverdächtige, die mit einem Roller die Flucht antraten. Nach einer Sofortfahndung konnten der 17-Jährige und sein 23 Jahre alter Komplize gestellt werden. Am Tatort stellten die Polizisten Aufbruchspuren an den Schiebetüren des Kiosks fest. Außerdem hatten die Beschuldigten versucht, die Fensterscheiben einzuschlagen. Zudem fuhr der 17-Jährige den Roller unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Er wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Der 23-Jährige wurde einem Haftrichter zugeführt. Die Ermittlungen des LKA 145 dauern an. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige