Neuer Stadtteilpolizist

Anzeige
Joachim Ferk (2.v.r.), Leiter des Polizeikommissariats 42, freut sich, dass neben Horst Busch (li.) und Olaf Brückner (r.) nun auch Jürgen Stadus (2.v.l.) in der Großsiedlung eingesetzt ist Foto: zz

Mit Jürgen Stadus sind die „Bünabes“ wieder komplett

Mümmelmannsberg. Ab sofort sind in der Großsiedlung Mümmelmannsberg mit seinen etwa 22.000 Einwohnern wieder drei Stadtteilpolizisten im Einsatz.
Der neue Bünabe, kurz für Bürgernaher Beamter, ist Jürgen Stadus. Der begeisterte Taucher, der seit 1986 im Polizeikommissariat 42 als Stadtteilpolizist tätig ist, war bisher im Gebiet Billbrook eingesetzt. Zusammen mit Olaf Brückner und Horst Busch, die beide schon lange in Mümmelmannsberg als Stadtteilpolizisten arbeiten, kümmert er sich nun um Bürgerinnen und Bürger in diesem Stadtteil. Außerdem betreut er als „Cop4
You“ die Integrierte Grundschule Mümmelmannsberg.
„Da wir nun wieder komplett sind, können wir ab sofort auch in unserem Büro Kandinskyallee 20 wieder unsere Sprechstunden anbieten. Sie finden jeden
Donnerstag von 17 bis 19 Uhr statt“, sagt Stadus. Die drei Beamten sind nicht nur in dieser Zeit für die Bewohnerinnen und Bewohner von Mümmelmannsberg erreichbar. Sie sind ständig zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad in „ihrem“ Gebiet unterwegs und dann natürlich auch ansprechbar. Telefonisch sind sie über die Polizeiwache im Polizeikommissariat 42,
Tel. 42865-4210, erreichbar. In Notfällen gilt der kostenfreie Notruf „110“. (zz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige