Rothenburgsort: Mann lebensgefährlich verletzt

Anzeige
Tatort Marckmannstraße in Rothenburgsort: Mann fügt seinem Kontrahenten mit einem Messer lebensgefährliche Verletzungen zu Symbolfoto: wb

Ein 42-Jähriger sticht Kontrahenten in den Kopf. Mordkommission ermittelt

Rothenburgsort In der Marckmannstraße kam es am 9. September gegen 20.40 Uhr zu einem versuchten Tötungsdelikt. Beamte der Mordkommission konnten einen 42-Jährigen dem Haftrichter zuführen. Dem Mann wird vorgeworfen, einen 33-Jährigen mit einer Stichwaffe lebensgefährlich verletzt zu haben. Beide Beteiligten hielten sich mit weiteren Personen in einer Wohnung in der Marckmannstraße auf. Aus bislang unbekannten Gründen gerieten die Männer in einen Streit, in dessen Verlauf zunächst der 33-Jährige seinen Kontrahenten (42) mit einem Messer im Gesicht verletzte. Ein Zeuge (34) ging dazwischen und konnte die Situation kurzfristig beruhigen. Der 33-Jährige suchte im Anschluss das Badezimmer auf. Nun griff sich der Tatverdächtige seinerseits eine Stichwaffe, folgte dem Kontrahenten und stach ihm in den Kopf. Der 33-Jährige erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen und musste in einem Krankenhaus notversorgt werden. Der 42-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt. Jetzt ermittelt die Mordkommission, die veranlasst hat, dass der Beschuldigte erkennungsdienstlich behandelt und anschließend einem Haftrichter zugeführt wurde. (mr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige