Sohn zündet Auto der Mutter in Billstedt an

Anzeige
Hamburg-Billstedt: Ein 19-Jähriger zündet das Auto seiner Mutter an Symbolfoto: wb
Hamburg: Reclamstraße |

Der 19-Jährige hatte zuvor einen Unfall verursacht und war geflüchtet

Billstedt Der junge Mann war mit dem Auto seiner Mutter am Sonntagvormittag (5. März) vergangener Woche unterwegs, obwohl er keinen Führerschein hat. Als er gegen 11.45 Uhr einen Unfall verursachte, begann er anschließend Fahrerflucht. Gegen 13 Uhr stellte der 19-Jährige, der bei der Polizei Hamburg als Intensivtäter bekannt ist, das Fahrzeug an einer Tennishalle in der Reclamstraße ab und setzte es in Brand. Das Auto brannte völlig aus, die Außenwand der Sporthalle wurde durch die Hitze des Feuers ebenfalls beschädigt.

Mutter begleitet Tatverdächtigen

Am Nachmittag des gleichen Tages stellte sich der Mann in Begleitung seiner Mutter der Polizei und wurde vorläufig festgenommen. Bei dem anschließenden Gespräch stellten die Beamten fest, dass der 19-Jährige getrunken hatte. Ein Atemalkoholtest bestätigte die Annahme. Der Tatverdächtige erklärte zudem, dass er Betäubungsmittel eingenommen hätte. Nach einer Blutprobe und weiteren Spurensicherungsmaßnahmen wurde der Beschuldigte wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige