Taxifahrer im Visier

Anzeige
Polizei bittet um Hinweise Symbolfoto: wb

Zwei Überfälle an drei Tagen. Polizei sucht Zeugen

Billstedt-Horn Innerhalb von nur drei Tagen sind zwei Taxifahrer Opfer von Räubern geworden. In beiden Fällen sind die unbekannten Täter flüchtig.
Der erste Überfall ereignete sich am vergangenen Mittwoch. Um 1.45 Uhr hatte ein 57-jähriger Taxifahrer in der Washingtonallee/Horner Rennbahn drei Fahrgäste aufgenommen, die zur Oktaviostraße wollten. Dort stieg einer der Männer aus. Die beiden anderen lotsten den 57-Jährigen in die Smidtstraße in Hamm. Dort bedrohte einer von ihnen den Taxifahrer mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Mit 120 Euro flüchteten die Räuber dann in unbekannte Richtung. Der unverletzte Taxifahrer alarmierte die Polizei und lieferte folgende Täterbeschreibung: Beide Männer sollen 20 bis 25 Jahre alt und etwa 1,75 bis 1,85 Meter groß und schlank sein. Der eine hatte außer dunklen Haaren einen sehr schmalen Oberlippenbart.
Der zweite Überfall geschah in der Nacht zu Freitag vergangener Woche am Taxistand an der Caspar-Voght-Straße. Um 2.55 Uhr parkte der 62 Jahre alte Taxifahrer dort im verriegelten Fahrzeug, als ein Jugendlicher an das Beifahrerfenster klopfte und vorgab, nach Rahlstedt zu wollen.

Mit Pistole bedroht


Der Taxifahrer hob die Verriegelung auf, der Jugendliche öffnete die Tür, zog sofort einen Revolver, richtete ihn auf den 62-Jährigen und forderte die Herausgabe von Bargeld. Der Taxifahrer weigerte sich, als plötzlich die Fahrertür geöffnet wurde und ihm ein zweiter Täter Reizgas ins Gesicht sprühte. Gleichzeitig raubte der Jugendliche die Geldbörse (Kellner-Portemonnaie aus hellbraunem Kunstleder) mit ca. 150 Euro Inhalt. Anschließend liefen die beiden Täter in unterschiedliche Richtungen davon. Der Geschädigte musste wegen einer Augenreizung im Krankenhaus behandelt werden. Auch in diesem Fall blieb eine Sofortfahndung ohne Erfolg.

Täterbeschreibung


Einer der Täter wird wie folgt beschrieben: vermutlich Deutscher, 16 bis 18 Jahre, ca. 1,75 Meter groß und schlank, dunkelblonde kurze, leicht wellige Haare, schwarzer Revolver. (wb)

In beiden Fällen nimmt das Landeskriminalamt Hinweise entgegen unter Telefon 4286-56789
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
397
Rainer Stelling aus St. Georg | 04.08.2015 | 13:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige