Verfolgungsjagd in Billstedt endet mit Unfall

Anzeige
Eine Verfolgungsjagd in Hamburg-Billstedt endete mit einem Unfall Symbolfoto: wb

Die Polizei hat einen Autofahrer und seinen Beifahrer nach ihrer Flucht festgenommen

Billstedt Wer nach einem selbst verschuldeten Unfall versucht, sich vom Ort des Geschehens zu entfernen, kommt meist nicht weit. So erging es auch zwei Männern, die sich am Sonnabend zunächst in Billstedt einer Polizeikontrolle entziehen wollten. Die Beamten hatten das Stop-Signal an ihrem Streifenwagen eingeschaltet, um den Fahrer und dessen Pkw zu überprüfen, als dieser plötzlich Gas gab. Die Verfolgungsjagd mit der Polizei dauerte nicht lange. Nur wenige 100 Meter weiter verursachte der Flüchtende einen Unfall auf der Steinbeker Hauptstraße in Billstedt. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. Dies nutzte der Fahrer, um die Flucht zu Fuß weiter fortzusetzen. Allerdings wurde er von den Beamten nach kurzer Zeit aufgegriffen und festgenommen. Der Beifahrer des Wagens soll ebenfalls festgenommen worden sein. Nach Auskunft des polizeilichen Lagedienstes besteht der Verdacht, dass der Wagen des Duos gestohlen sei. Damit läge auch der
Grund der hektischen Flucht vor. Die Ermittlungen dauern an. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige