Aufstieg im Visier

Anzeige
Die 1. Herren (v.l.): Sascha Jagiella, Marc Hoischen, Michael Lütten, Dr. Karsten Zimmermann, David Altenkamp und Jann Klüsener Foto: Hoyer
 
Youngster David Altenkamp (15) hat sich bisher als echte Verstärkung der 1. Herren erwiesen Foto: Hoyer

Vier Teams der Horner TV mit guten Aussichten. Youngster verstärkt 1. Herren

Von Thomas Hoyer
Horn
Große Euphorie herrscht derzeit in der Tischtennisabteilung des Horner TV. Gleich vier die sieben gemeldeten Teams besitzen gute Chancen, in der nächsten Saison eine Klasse höher zu spielen. Vor allem die 1. Herren möchte es diesmal unbedingt wissen, nachdem in der vergangenen Spielzeit nur ein Punkt zum Sprung vor den 2. in der 1. Landesliga gefehlt hatte. Hinter dem SC Urania belegt das Team derzeit Rang zwei, wobei der Konkurrent aber bereits eine Partie mehr absolviert hat. Maßgeblichen Anteil daran hat der Jüngste im Bunde. David Altenkamp, amtierender Hamburger Schülermeister, der vergangene Saison neben seinen Matches für die zu diesem Zeitpunkt noch in der Leistungsklasse spielende HTV-Jungenmannschaft gemäß Reglement auch bei den Herren bereits einige Spiele absolvieren durfte, gehört jetzt fest zum Stamm. Hinter der Nummer eins, Dr. Karsten Zimmermann, spielt der erst 15-jährige Schüler „an zwei“ und schmetterte sich wie Zimmermann zu einer sehr guten Einzelbilanz, die in dieser Form vorher nicht zu erwarten gewesen war. „David ist eine echte Verstärkung“, so sein ehemaliger Jugendtrainer Horst Schäfer. „Er ist ein aufschlagsstarker Angriffsspezialist mit einer sehr guten Vorhand.“ Zum Team gehören außerdem Marc Hoischen, Jann Klüsener, Michael Lütten und Abteilungsleiter Sascha Jagiella. Die Horner sind bislang ungeschlagen, mussten sich aber zweimal mit einem Unentschieden zufrieden geben Gegen Spitzenreiter Urania spielte man ebenso 8:8 wie stark ersatzgeschwächt gegen den TSV Glinde.

Gute Strategie


Nicht mehr im Team steht Stefan Svoboda, der jetzt die „Zweite“ als neue Nummer eins verstärkt. Ein geschickter Schachzug, wie sich mittlerweile herausgestellt hat, denn nach ihrem Aufstieg in die 1. Bezirksliga mischt die 2. Herren auch die neue Klasse auf und führt die Staffel zwei an. Eine große Überraschung, hatte man dort nur einen Mittelfeldplatz im Visier gehabt. Am vergangenen Freitag gab es beim 8:8 gegen den SC Allermöhe den ersten Punktverlust, nachdem man die acht vorangegangenen Begegnungen gewonnen hatte. In der sehr jungen Mannschaft stehen mit Armin Shobeiri, Marcel Strauss, Jin Lou, Benjamin Jähnig und Josef Biedermann fünf Spieler, die aus der eigenen Jugend hervorgingen, die in der Hamburger Leistungsklasse spielte, aber mittlerweile aufgrund der Abgänge zu den Herren zurückgezogen wurde, da die nachrückende 1. Jungen noch nicht so stark ist, um sich dort zu behaupten. Doch wächst beim HTV bereits die nächste erfolgreiche Tischtennisgeneration heran. Kapitän Igor Masson und seine Mitstreiter wurden am vergangenen Freitag Meister der Jungen-Klasse (Staffel Ost 1).

Vierte läuft


Sehr gut im Rennen um den Aufstieg liegt des weiteren die 4. Herren. Klaus-Peter Thoele, Thomas Aschpurwis, Oliver Mainka, Dr. Jens Fricke, Axel Urban, Tobias Schünemann, Tim Hoferichter und Klaus-Peter Rohde rangieren derzeit auf Platz zwei der 1. Kreisliga 4. Und auch die 7. Herren um Kapitän Michael Schröder nehmen als Tabellenführer der 2. Kreisliga Staffel 2 Kurs auf die höhere Klasse.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige