Auszeichnung für 68 erfolgreiche Athleten

Anzeige
Trainer Manfred Wienecke-Ramin und Trainerin Ramona Wawreyniak mit der zwölfjährigen Silja Grünitz, die bei der Oststeinbeker Sportlerehrung ebenfalls mit ausgezeichnet wurde Foto: zz
Oststeinbek. Im Rahmen einer Feierstunde im Bürgersaal des Kratzmannschen Hofes hat die Gemeinde Oststeinbek 68 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2012 sowie zehn Trainer ausgezeichnet. In ihren Ansprachen dankten der amtierende Bürgermeister Hans-Joachim Vorbeck und Bürgervorsteher Hendrik Maier insbesondere den Eltern, Sponsoren, Trainern und Betreuern für ihr Engagement und für ihre Bereitschaft, die Athleten zu unterstützen und sie zu motivieren. „Beim Wettkampf sind sie zwar dann auf sich allein gestellt, aber sie können nur dann hervorragende Leistungen erbringen und sogar auch mal über sich hinauswachsen, wenn das Umfeld stimmt und wenn sie wissen, dass jemand da ist, der sie begleitet, unterstützt und Freund und Leid auch mit ihnen teilt“, sagten sie sinngemäß.
„Auch in den Zeiten, als es der Gemeinde nicht so gut ging, haben wir uns immer für die Förderung des Sports eingesetzt und für ideale Trainingsbedingungen gesorgt sowie unsere Sportanlagen immer weiter modernisiert und den Anforderungen der heutigen Zeit angepasst. Wir sind stolz darauf, auch weil sie sich alle in einem guten Zustand befinden“, so Bürgermeister Vorbeck.
Wieder einmal sehr erfolgreich bei verschiedenen Hamburger und Schleswig-Holsteinischen Meisterschaften waren im letzten Jahr die Leichtathleten vom OSV, die von Manfred Wienecke-Ramin und Ramona Wawreyniak trainiert wurden. Neben den beiden Trainern wurde geehrt Silja Grünitz, Jana Becker, Janine Steffen und Lukas Walter. Jana Becker und Janine Steffen nahmen auch an der Deutschen Jugendmeisterschaft in der Klasse U 16 teil.
Ausgezeichnet wurden ferner Kinder, Jugendliche und Erwachsene der Sportarten Jiu Jitsu, Tischtennis, Kung Fu, Schwimmen und Tennis. Die Namen der Geehrten wird die Gemeinde voraussichtlich wie in der letzten Jahren in der nächsten Ausgabe von „Oststeinbek Aktuell“, dem Mitteilungsblatt der Gemeinde, veröffentlichen. (zz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige