D-Junioren verpassen knapp das große Finale

Anzeige
Das Team der SpVgg. Billstedt-Horn (hinten v.l.): Joel Söderblom, Florian Sohr, Mohamed Khalil, Hamude Trainer Bao Le; (vorne): Finn Peschel, Amiro Gomes, Elias Neumann, Benedict Rockson und Benjamin Le Foto: Hoyer

Die jungen Kicker von Billstedt-Horn schaffen es „nur“ in die Pokalendrunde

Von Thomas Hoyer
Billstedt
Es hat leider nicht ganz gereicht: hauchdünn verpassten die D-Junioren-Kicker der SpVgg. Billstedt-Horn bei den Hamburger Hallenmeisterschaften den Einzug ins Finale der Top 5. Richtig traurig darf das Team von Trainer Bao Le allerdings nicht sein, schaffte es doch als ungeschlagener Zweiter der Vorschlussrunde den Sprung ins Pokalfinale, in dem die Plätze sechs bis zehn von ursprünglich knapp 250 gestarteten Teams ausgespielt werden. Nach einem 4:2-Auftaktsieg über den VfL Lohbrügge (Tore: Benedict Rockson 2, Florian Sohr, Mohamed Khalil) kam es zum Aufeinandertreffen mit dem Nachwuchs des FC St. Pauli. Mohamed Khalil brachte die Billstedter nach einer wunderschönen Einzelleistung 1:0 in Führung. In der Folge konnte sich Torwart Elias Neumann bei Chancen des Gegners mehrfach auszeichnen. Als alles sehnsüchtig auf den Abpfiff wartete, gelang dem späteren Gruppensieger doch noch der Ausgleich. „Der Schiedsrichter hatte die ganze Zeit seine Pfeife im Mund, hat eineinhalb Minuten nachspielen lassen, obwohl es dafür keinen Grund gab“, ärgerte sich Trainer Le über den späten Gegentreffer. „Das haben mir auch die Eltern bestätigt.“ Da sein Team in der nachfolgenden Partie trotz der einen oder anderen Chance gegen Vorwärts-Wacker nicht über ein 0:0 hinaus kam, mussten im letzten Match gegen Süderelbe noch einmal alle Kräfte mobilisiert werden, um in die Pokalendrunde einzuziehen. Finn Peschel und Florian Sohr trafen zum verdienten 2:0 Erfolg.

Mannschaft hält zusammen


Genau wie im Vorjahr, als man am Ende toller Fünfter der Hallentitelkämpfe wurde, hatte sich das Team, zu dem acht Kicker gehören, als Dritter seines 25-er-Blocks („JH01“) für die Hauptrunde qualifiziert. Dort schlugen sich Kapitän Mohamed Khalili und seine Mitstreiter glänzend (1:0). Mit vier Siegen über Vor- und Marschlande (1:0), Condor (3:0), Kummerfeld (3:1) und Süderelbe (3:0) schaffte man souverän den Einzug in die Vorschlussrunde der Top 50. Zur 1. D-Junioren der SpVgg. Billstedt-Horn zählen 17 Kicker, bei den Titelkämpfen in der Halle aufgeteilt in zwei Teams. Die „Zweite“ schied bereits in der Vorrunde aus. Auf dem 9-er-Feld treten alle als eine Mannschaft an. Nach den Frühjahrsferien beginnt die Aufstiegsrunde zur Landesliga, für die man sich als Staffelmeister der Herbst-runde qualifiziert hatte. „Wir rechnen uns gute Chancen aus. Platz fünf reicht für den Sprung in die höhere Klasse“, mein Bao Le, der das Team seit 2011 trainiert. „Basis für unsere bisherigen Erfolge ist der enorm große Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft.“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige