Einen Punkt gewonnen

Anzeige
Billstedts Leonel Varela Monteiro (l.) im Zweikampf mit Kerim Eken Foto: Thomas Hoyer

Vorwärts-Wacker mit schmeichelhaftem Unentschieden

Von Thomas Hoyer
Billstedt. Nicht gerade mit Ruhm bekleckerten sich am vergangenen Wochenende die Kicker des Landesligisten SC Vorwärts-Wacker beim Rahl-
stedter SC. Zwar hieß es nach der 1:3-Niederlage im Hinspiel diesmal am Ende 1:1, doch überzeugen konnte das Team von Trainer „Karotte“ Krause nur in wenigen Phasen.
In der ersten Halbzeit fanden die Billstedter nicht richtig in die Partie Die Platzherren präsentierten sich als das gefährlichere Team, obwohl es kaum Chancen gab. In der 25. Minute hatte VW Pech, als sich Valerij Scerbinin nach einem Kopfballduell eine Platzwunde zuzog und durch Daniel Hennig ersetzt werden musste. Kurz darauf – Henning war noch nicht auf dem Spielfeld – fiel der Führungstreffer der Rahlstedter, dem ein umstrittener Eckball vorausging. Und auch bei dem Tor, das nach Kopfverballverlängerung fiel, gingen die Meinungen auseinander. Leonel Varela Monteiro konnte zwar klären, doch der Schiedsrichterassistent hatte den Ball hinter der Linie gesehen.
Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie etwas lebendiger, was in erster Linie an den schneller nach vorne agierenden Rahlstedtern lag, die einige guten Chancen besaßen, dabei zweimal an Billstedts jungem Torwart Torben Joost scheiterten. Auf VW-Seite hatte Marian Zwiewka den Ausgleich auf dem Kopf, doch konnte Rahlstedts Keeper parieren. In der 69. Minute war Zwiewkas Einsatz mehr Erfolg beschieden. Nach Pass von Kim Liebermann, dem ein weiterer Freistoß von Ilker Ceylan vorausging, hatte er keine Mühe, völlig freistehend aus zwei Metern zu vollstrecken. In der Schlussphase kam VW mehrfach gefährlich vor das Rahlstedter Tor. Kurz vor dem Abpfiff vergab Philipp Kiesewetter den am Ende möglichen, aber unverdienten Siegtreffer. „Unter dem Strich ein etwas glücklicher Punkt“, so VW-Co-Trainer Andreas Heeschen. „Unser Team hat nicht gezeigt, was es kann.“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige