Für die Saison gerüstet

Anzeige
Neu bei der „Ersten“ der SV Billstedt-Horn (v.l.): Marcel Umbrasko, Trainer Marc Gruber und Daniel Wagner Foto: Hoyer

SpVgg Billstedt-Horn will in der Kreisliga wieder oben mitspielen

Von Thomas Hoyer
Billstedt
Mit einem Pokalspiel bei Bezirksligaabsteiger TSV Wandsetal starten die Kicker der Sportvereinigung Billstedt-Horn am kommenden Freitag (24.7.) in die neue Spielzeit, in der man auch diesmal zu den Favoriten zählt. In der vergangenen Saison hatten sich die Verantwortlichen des Kreisligisten das erneute Erreichen der Aufstiegsrunde zum Ziel gesetzt. Doch im Endspurt war das Team gestrauchelt, hatte zu viele unnötige Punkte liegen lassen und sich schließlich mit Platz vier begnügen müssen. Dafür lief es im Pokal um so besser. Sensationell erreichten die Billstedter das Halbfinale, wo man dem späteren Pokalsieger Barmbek-Uhlenhorst nur 0:2 unterlag. Und auch in der neuen Serie möchte der Kreisligist wieder um einen Spitzenplatz mitspielen. Allerdings diesmal nicht in der Staffel 4, sondern in der „Drei“. Ein Tausch mit der eigenen „Zweiten“ von Trainer Nassir Taj, für die der Klassenhalt oberste Priorität hat. „Ein Grund für diesen Wechsel war, dass dort mehr Vereine Rasen- beziehungsweise Kunstrasenplätze haben, was unserem Spielsystem entgegen kommen dürfte“, so Ligaobmann Jost Lebrecht.
Trainer Marc Gruber, zuletzt in Diensten von Dersimpor und Nachfolger von Patric Hoffmann, der seinerseits den Bezirksligisten FSV Geesthacht übernahm, kann auf eine eingespielte Mannschaft bauen. Im 22-köpfigen Kader gab es kaum Veränderungen. Mit Mittelfeldspieler Marco Pflug und Stürmer Bunyamin Emre Balcak verlor das Team allerdings zwei ganz wichtige Kicker an höherklassige Vereine. Neu im Aufgebot steht neben Verteidiger Daniel Wagner, der in der letzten Saison für den Landesligisten Vorwärts-Wacker einige Spiele bestritt, Marcel Umbrasko, ein Billstedter Urgestein. Der erfahrene Mittelfeldspieler lief zwar zuletzt für die Alte Herren auf, doch in der Vorbereitung zeigte der 32-Jährige, dass er ohne weiteres auch noch in der Kreisliga mithalten kann. Eine Veränderung gab es auch im Spielsystem, das Trainer Marc Gruber etwas umgestellt, was zu dem einen oder anderen Positionswechsel führte. Wie bei Stürmer Mikel Ehmke, der als Nachfolger von Marco Pflug zum neuen „Sechser“ auserkoren wurde.
Zum Punktspielauftakt empfängt das Team von der Möllner Landstraße, das noch einen Trikotsponsor sucht, Aufsteiger ASV Bergedorf 85 (2.8., 15 Uhr). Es folgen Oststeinbeker SV (a), SC Schwarzenbek II (h) und Esche-burger SV (a).

Abgänge: Alexander Neve (zu-rück zur Winterpause zu Hamm 02), Marco Pflug (Voran Ohe), Bunyamin Emre Balcik (FC Elazigspor)

Zugänge: Daniel Wagner (SC Vorwärts-Wacker Billstedt), Marcel Umbrasko (eigene Alte Herren)

Das Aufgebot 2015/2016 Tor: Luca Yannick Latendorf, Wolfram Fuchs; ABWEHR: Jan-Henning Schröder, Felix Ohlrich, Simon Lübbecke, Daniel Wagner, Can Seker, Lukas Häder, Tim Schmaddebeck, Alexander Koch, Elias Fischer

Mittelfeld: Armin Pasalic, Gregor Karwacki, Jannik Bordiehn, Mikel Ehmke, Ömürcan Akkoc, Moritz Weber, Christopfer Bao Sheng Tian, Marcel Umbrasko, Mohammed Kaliell Adina

Angriff: Khaibar Ibrahimi, Tom Babinowsky
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige