Hamburg: Positive Bilanz an der Platte

Anzeige
Die 3. Herren (links) und das Damenteam haben gute Chancen, in höhere Klasse aufzusteigen Fotos: Hoyer

Vier Tischtennis-Teams beim SC Vorwärts-Wacker mit Aufstiegschancen

Hamburg. Die Tischtennis-Abteilung des SC Vorwärts-Wacker zieht nach Ende der Hinserie eine positive Bilanz. Von den sieben gemeldeten Teams kämpfen alleine vier in ihren jeweiligen Ligen um den Aufstieg in die höhere Klasse.
Besonders freut sich Abteilungsleiter Michael Koberstein darüber, dass die vor zwei Jahren aufgelöste Damenmannschaft vor Beginn der Serie wieder zusammenfand und ungeschlagen an der Tabellenspitze der 2. Bezirksliga 1 rangiert. Britta Loose-Buhr, Petra Heger, Monika Reuther-Henne, Claudia Werckmeister und Nicole Welzer gewannen zehn ihrer bisherigen elf Spiele.
Bei den VW-Herren schmetterte sich ebenfalls eine Mannschaft an die Spitze. Die „Zweite“ um Kapitän Daniel Schuster führt mit vier Punkten Vorsprung die Tabelle der 1. Bezirksliga 2, was in dieser Form nicht zu erwarten war, nachdem die Truppe die vergangene Saison nur auf einem Mittelfeldplatz abgeschlossen hatte. Besonders stark präsentierten sich bisher der an Nummer zwei spielende Christian Vater mit einer Einzelbilanz von 16:1 Siegen und das Doppel Christoph Magazowski/ Daniel Schuster (15:0). Gute Aufstiegschancen besitzt auch die 3.Herren in der 1. Kreisliga Staffel 5. Als Tabellenvierter liegt man nur einen Zähler hinter dem Zweitplatzierten SG Hellbrook/ Osterbek. Maßgeblichen Anteil am bisherigen Abschneiden hat der vor Saisonbeginn reaktivierte Jörg Schmidt, die Nummer eins des Teams um Kapitän Henry Taps. Auch die in der 4. Kreisliga 2 antretenden 6. Herren um Mannschaftsführer Günter Flohr belegen nach Ende der Hinserie Rang zwei.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige