Hammer Handballerinnen wieder da

Anzeige
Die Handballerinnen des SC Hamm 02 wollen als 2. Damen in der nächsten Saison wieder voll angreifen Fotos: Thomas Hoyer

Nach einjähriger Pause will Team um Janine Assimakopoulos in Kreisklasse durchstarten

Von Thomas Hoyer
Hamm Nach einjähriger Pause melden sich die Handballerinnen des SC Hamm 02 zurück. In der kommenden Spielzeit möchte das Team um Mannschaftsführerin Janine Assimakopoulos in der Kreisklasse wieder voll durchstarten.
Nach dem Aufstieg im Jahr 2012 in die damalige 4. Liga war die Euphorie zunächst zwar groß, doch stellte sich alsbald heraus, dass man um den Klassenerhalt kämpfen musste, und als im Verlauf der Rückserie Anja Bünger, Kathrin Müller und Janine Assimakopoulos wegen Schwangerschaft ausfielen, war der Abstieg besiegelt. Da im Aufgebot nur noch acht Damen standen, beschloss das Team, sich nach der Serie vom Punktspielbetrieb abzumelden. „Weiterzumachen, hätte wirklich keinen Sinn gehabt. Wäre zusätzliche Spielerinnen wegen Verletzung oder berufsbedingt ausgefallen, hätten wir nicht antreten können und Strafe zahlen müssen,“ so Erika Schalitz, Handballabteilungsleiterin und zweite Vorsitzende des SC Hamm 02. „Deshalb war man sich in der Mannschaft einig, ein Jahr Pause einzulegen.“ Inzwischen sind alle jungen Mütter wieder mit von der Partie. Nach einer Übereinkunft auf der Weihnachtsfeier wird bereits seit März regelmäßig trainiert, wobei das Team sogar einmal wöchentlich eine Extra-Laufschicht schiebt, um auch konditionell auf der Höhe zu sein. „Es ist schön, dass wieder alle an Bord sind“, so Janine Assimakopoulos, die zusammen mit Nicole Nelke und Patricia Crongeyer aus der Jugend des Vereins hervorging. „Das Training macht großen Spaß, und wir freuen uns darauf, wenn die Punktspiele endlich wieder losgehen.“
In der nächsten Saison wird das Team, dem sich nach jetzigem Stand der Dinge noch drei neue Spielerinnen anschließen möchten, als 2. Damen spielen. Die neue „Erste“, die von der HT 16 kam und mit Jutta Vis über eine äußerst erfahrene Trainerin verfügt, spielt zwei Klassen höher in der Bezirksliga und peilt den sofortigen Aufstieg an. Frischer Wind weht auch im Nachwuchsbereich. Seit Beginn dieses Monats bildet der SC Hamm 02 eine neue Spielgemeinschaft mit dem Handball-Amateurbereich des HSV, der immerhin 13 Jugend- und Mini-Mannschaften angehören. Haupttrainingsstätten sind die Hallen Osterbrook und Sorbenstraße. Neue Mädchen und Jungen ab sieben Jahren, die Lust auf Handball haben, sind nach den Sommerferien herzlich zum kostenlosen Schnuppern eingeladen.
Ansprechpartnerin ist Erika Schalitz, die unter der Rufnummer 219 43 65 gerne alle weitere Infos gibt.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige