Jetzt geht es in die Hauptrunde

Anzeige
Das Team des MSV Hamburg (hintere Reihe v.l.): David Witt, Leon Jörg Jordan, Ilias Zargaran, Adrian Apau, Marko Stanic, Maurice Brandt; (vordere Reihe v.l.): Trainer Sinisa Spicek, Loris Spicek, Xhenis Abazi, Danny Tettenborn, Lennard Paulsen, Michael Modler, Co-Trainer Wolfgang Tode. Es fehlen Kingsford Danso, Frank Donkor und Mick-Maurice Voß

Werden die 2. D-Junioren des MSV Hamburg Hamburger Hallenmeister?

Von Thomas Hoyer
Mümmelmannsberg. Nach vier von sechs Spieltagen stehen die Kicker der 2. D-Junioren des MSV Hamburg bei den Hamburger Hallenmeisterschaften bereits mit einem Bein in der Hauptrunde. Hinter Buchholz 08 belegt das Team in der 25-er-Staffel „JH18“ derzeit den zweiten Platz.

Konkurrenz Paroli bieten

Am letzten Spieltag des Jahres präsentierten sich die zehn- und elfjährigen Mümmelsmannsberger zunächst von ihrer besten Seite. Dersimspor und der SVNA wurden mit 1:0 beziehungsweise 2:1 geschlagen, wobei auch höhere Siege möglich gewesen wären. Die Tore erzielten Adrian Apau, Ilias Zargaran und Xhenis Abazi. Von Weihnachtsgeschenken, die seine Truppe verteilte, sprach Trainer Sinsia Spicek, dem Wolfgang Tode als „Co“ zur Seite steht, nach der dritten Partie gegen TuS Finkenwerder, in der man schnell mit 0:2 in Rückstand geriet. Zwar versuchte sein Team das Blatt noch zu wenden, doch reichte es nur noch zum Anschlusstreffer von Marko Stanic. Gut erholt von der unerwarteten Niederlage zeigten sich die MSV-er im abschließenden Match, das durch Tore von Xhenis (2) und Ilias gegen den Nachwuchs des Eschenburger SV 3:0 gewonnen wurde, bereits der 14. Sieg im 16. Spiel der Hallenmeisterschaften, bei denen man bislang 38 Mal ins Schwarze traf. Keeper Danny Tettenborn kassierte erst sieben Gegentore. Ob das Team der starken Konkurrenz auch in der Hauptrunde Paroli bieten kann, bleibt abzuwarten. „Möglich ist vieles,“ meint Trainer Sinisa Spicek. „Wir sind selbst gespannt, wo die Reise hingeht. Ein konkretes Ziel gibt es nicht. Wir sehen die Hallenrunde ganz locker, losen für jeden Spieltag neu aus, wer zum Einsatz kommt. Das Wichtigste ist, dass die Kinder Spaß am Fußball haben.“

Großer Zusammenhalt

Zum Kader der 2008 als G-Junioren gegründeten Mannschaft gehören 14 Kicker. Mit Loris Spicek und Frank Donkor, den beiden jüngsten Spielern, sowie Keeper Danny Tettenborn stehen noch drei Akteure der ersten Stunde im Team, das bisher vier Staffelmeisterschaften gewann. Besonders gut lief es in diesem Jahr. Mit vier Siegen und einem Unentschieden wurden die jungen Mümmelmannsberger in der Herbstserie auf dem 9-er-Kleinfeld Bezirksligaerster, nachdem man schon im Frühjahr Staffelsieger geworden war und die Hamburger Pokalendrunde der besten Acht von über 200 Teams erreicht hatte. „Unser Erfolgsgeheimnis basiert auf einem großen Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft. Zudem sind meine Spieler technisch sehr beschlagen“, erklärt Sinisa Spicek. „Unser langfristiges Ziel ist 2015 der Aufstieg in die C-Junioren-Landesliga. Ich bin überzeugt davon, dass meine Jungs das Potenzial dafür haben.“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige