Jetzt in der Landesliga!

Anzeige
Jubel bei den Kickern und Verantwortlichen des FC Elazig Spor Foto: Thomas Hoyer

FC Elazig Spor bezwingt SC Eilbek 1:0 und jubelt

Von Thomas Hoyer
Hamm
Lange mussten die Bezirksligakicker des FC Elazig Spor zittern, doch am Ende durfte die Truppe von der Wendenstraße und ihr begeisterter Anhang jubeln. Ein Tor in der Schlussphase zum 1:0-Sieg über den SC Eilbek bescherte den Kickern von Trainer Hüseyin Aydin am letzten Spieltag die Meisterschaft in der Staffel Ost und direkten Aufstieg in die Landesliga.

Entscheidung in der zweiten Halbzeit


Nachdem das Team zwei Tage zuvor sein Nachholspiel gegen den SVNA erst in letzter Sekunde durch einen von Volkan Al verwandelten Foulelfmeter glücklich mit 2:1 gewonnen hatte, musste auch gegen Eilbek ein Sieg her, um Verfolger FC Bergedorf auf Distanz zu halten. In Halbzeit eins taten sich die Gastgeber schwer, hatten anfangs sogar Glück, als für Keeper Shahin Ahmadi der Pfosten rettete (12.). Elazig Spors einzige klare Chance vergab Mehmet Karakaya (44.).
Nach der Pause stürmten die Platzherren dann mit Mann und Maus, doch gegen die gut gestaffelte Abwehr der Gäste, die nach roter Karte (72.) in Unterzahl spielten, gab es kaum ein Durchkommen. Bis zur 82. Minute. Nach unberechtigter, von Lukas Gesla getretener Ecke lenkte Eilbeks Torwart den anschließenden Kopfball von Ramazan Güler an die Unterkante der Latte. Per Hacke beförderte Youness Sbou das fast senkrecht herunterprallende Leder dann aus dem Gewühl zum goldenen Tor in die Maschen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige