Medaillen für Nachwuchs

Anzeige
In dieser Besetzung schaffte der Horner TV den Aufstieg in die 2.Bundesliga (hintere Reihe v.l.): Alex Dunn, Finn Glomp, Mats Hukriede, Hauke Graalmann und Alex Semrau; (vordere Reihe): Rikka Sinnko, Emma Moszczynski, und Anja Nichterwitz Foto: HTV

Badmintonabteilung des Horner TV erfolgreich

Von Thomas Hoyer
Horn
In der Badminton-Abteilung des Horner TV wird weiterhin großartige Arbeit geleistet. Das gilt nicht nur für Cracks der ersten Mannschaft, sondern vor allem auch für den wieder überaus erfolgreichen Nachwuchs, der bei Deutschen Meisterschaften der Altersklassen „U13“ bis „U19“ zahlreiche Medaillen holte. Als Tabellenerster der Nord-Staffel schaffte das Team um Kapitän Thorsten Flato den Sprung in die höhere Klasse. Die einzige Niederlage gab es am vorletzten Spieltag mit 3:5 bei Vizemeister SG VfB/SC Peine. Besonders erfreulich, dass Hauke Graalmann und Emma Moszczynski zwei Jugendliche an das Team um drei „Stars“ Mats Hukriede, Finn Glomp und Alexander Semrau heranzuführen. In der nächsten Serie soll dann der dreifache Deutsche Jugendmeister Matthias Kicklitz folgen. Der superstarke Nachwuchs machte den Hornern alle Ehre: Wie im Vorjahr führt der Verein im Jugendbereich den inoffiziellen Medaillenspiegel bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der verschiedenen Altersklassen an. In herausragender Verfassung präsentierte sich U15-As Matthias Kicklitz, der seinen Titel im Einzel verteidigen konnte und an der Seite von Aaron Sonnenschein (NRW) das Jungen-Doppel gewann. Matthias, der in seiner Karriere schon elfmal Deutscher Meister wurde, trat auch eine Altersklasse höher im Mixed zusammen mit Emma Moszczynski an. Beide waren nicht zu schlagen. Emma durfte noch einmal jubeln: Mit ihrer Partnerin Marisa Kuse (Lok Stassfurt) wurde sie auch Deutsche U17-Damen-Doppelmeisterin. Den fünften Titel gewann Hauke Graalmann im U19-Herren-Doppel an der Seite des Wittorfers Jan Völker. Hinzu kommt für Graalmann ein dritter Platz im Mixed mit Annika Schreiber aus Sachsen. Weitere Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften erkämpften Jonathan Dresp, Justus Graumann, Susann Brenske (alle U13) und Thuc Nguyen (U15). Wie gut der Nachwuchs des HTV in der Breite aufgestellt ist, bewies das U15-Team bei den in Mühlheim an der Ruhr ausgetragenen Deutschen Manschaftsmeisterschaften. Genauso wie im Vorjahr schafften die Horner, die im Halbfinale den gastgebenden 1. BV Mühlheim bei Punkte- und Satzgleichstand nur aufgrund der mehr erzielten Spielpunkte (308:294) ausgeschaltet hatten, den Sprung ins Finale. Wieder hieß der Gegner SG Pennigsehl-Liebenau. Beim 2:5 waren die Hamburger aber diesmal chancenlos, nachdem man im vergangenen Jahr den Titel gewonnen hatte. Nur Matthias Kicklitz und das Doppel Jonathan Dresp/ Felix Bachmann konnten diesmal punkten.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige