SC Hamm 02 gewinnt Rückrunden-Auftakt

Anzeige
Hamms Yasin Karaoglu (r.) kommt im Zweikampf mit Pierre Kurek zu Fall Foto: Thomas Hoyer
 
Kristian Reif erzielte den Siegtreffer Foto: Hoyer

Mit Fleiß zum Sieg gegen HT16. Nico Riese liefert Traumtor

Von Thomas Hoyer
Hamm
Das Hinspiel hatte Kreisligist SC Hamm 02 zum Saisonauftakt gegen die HT16 etwas glücklich durch einen verwandelten Elfmeter in der Schlussminute mit 2:1 gewonnen. In der ersten Rückrundenpartie auf eigenem Platz gab es am vergangenen Sonntag zwar wieder einen 2:1-Erfolg, doch diesmal war der Sieg der Truppe von Trainer Torsten Bull verdient und hätte auch höher ausfallen können.
Die favorisierten Platzherren benötigten einige Zeit, um ins Spiel zu finden. Erstmals richtig gefährlich wurde es in der 14. Minute, als Erdinc Asar nach Zuspiel von Yasin Karaoglu aus vollem Lauf abzog, aber das Gehäuse verfehlte. In der Folge bestimmte der SC Hamm das Spielgeschehen, während die Gäste nach vorne nur wenig zustande brachten. In der 26. Minute konnte HT-Keeper Nico Sanmann einen Flachschuss von Firat Koca nur mit Mühe zur Ecke lenken. Die dritte Möglichkeit brachte dann den Hammer Führungstreffer – ein wunderschönes Tor. Nach Vorarbeit von Markus Stark beförderte Nico Riese den Ball per Außenrist aus 18 Metern ins linke obere Eck (28.). Zehn Minuten später jubelten die Hammer schon über das 2:0, doch der Treffer von Timo Günther nach Freistoß von Elliott Schaden wurde wegen gefährlichen Spiels, einem gestreckten Bein des Schützen, nicht anerkannt (38.). Nur 120 Sekunden später besaß Schaden genannt Richter, der sich durch die Abwehr der HT 16 getankt hatte, eine weitere gute Chance, doch letztlich war sein Schuss zu schwach. Pierre Kurek konnte für seinen geschlagenen Keeper zwei Meter vor der Torlinie klären. Kurz vor der Pause gelang der HT16 der schmeichelhafte Ausgleich. Nach Foul von Hamms Timo Günther am durchgebrochenen Christian Alacam pfiff der Schiedsrichter einen berechtigen Elfmeter. Mario Ochotta verwandelte zum 1:1. Die ersten Minuten nach Wiederanpfiff gehörten zwar der HT16, aber die Platzherren hatten die Partie schnell wieder im Griff, besaßen innerhalb von vier Minuten, durch Koca, der den Ball freistehend in die Wolken knallte, den einen Schritt zu spät kommenden Kristian Reif, Erdinc Asar nach schöner Ablage von Reif und abermals Asar, dem der Ball nach Freistoß von Reif über den Scheitel rutschte, vier weitere Möglichkeiten, um erneut in Führung zu gehen (54., 55., 56., 58.). Doch kurz darauf klappte es endlich: Nach Steilpass von Koca in die Schnittstelle der Abwehr erzielte Reif aus sechs Metern das 2:1 (64.). In der 70. Minute hatte Alacam auf Seiten der HT16 einen Blackout. Von Nico Riese gefoult, stieß er diesen mit beiden Händen zu Boden und kassierte dafür Rot. Die letzte große Chance der ansonsten fairen Partie vergab Koca, als er nach einer Ecke von Schaden genannt Richter aus wenigen Metern zum Schuss kam, aber HT16-Torwart Sanmann seinen vorangegangenen Stellungsfehler wieder gut machen konnte (79.). In der Schlussphase setzte die HT16 noch einmal alles auf eine Karte: Trainer Marcel Brandt brachte zwei frische Offensivkräfte. In dem Lokalderby gab es am Ende einen verdienten Sieger, und das war der jetzt auf Tabellenplatz vier vorgerückte SC Hamm 02. „So wie das Spiel verlaufen ist, hätte dabei mehr rüberkommen müssen“, war Torsten Bull nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis. „Wir sind mit unseren Chancen zu leichtfertig umgegangen.“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige