Starker Auftritt von Billstedt-Horn

Anzeige
Mikel Ehmke schießt knapp am gegne-rischen Tor vorbei Foto: Thomas Hoyer

Mit 4:2 glückt den Kreisligafußballern die Revanche gegen den WTSV Concordia II

Von Thomas Hoyer
Billstedt
Mit einem überzeugenden und hoch verdienten 4:2-Erfolg bei der zweiten Mannschaft des WTSV Concordia starteten die Kreisligafußballer der SpVgg Billstedt-Horn ins neue Jahr. Eine überaus geglückte Revanche für die im Hinspiel erlittene 0:3-Heimniederlage. Zwar gewannen mit dem Störtebeker SV und Juventude auch die härtesten Verfolger des Tabellenzweiten, doch zumindest Cordi dürfte vorerst aus dem Rennen um einen Spitzenplatz sein.

Vom Start weg gut


Auf dem Kunstrasen am Bekkamp erwischten die Billstedter, bei denen es in der Winterpause keine Veränderungen gab, einen Superstart. Traumhaft das 1:0 von Christopher Tian, der das Leder nach Flanke von Alexander Koch volley aus sechs Metern versenkte (5.). Anschließend hatte Tian sogar das 2:0 auf dem Fuß, doch misslang sein Heber. Die Freude über den Führungstreffer sollte allerdings nicht lange anhalten. Ein grober Schnitzer von Marco Pflug und die daraus resultierende Uneinigkeit zwischen Simon Lübbecke und Tian, wer den Ball wegschlagen sollte, bescherte dem Gegner bereits in der 11. Minute durch Tim Phillip Kahl den Ausgleich. Davon wenig beeindruckt, dominierte die Truppe von Trainer Patric Hoffmann, der kurzfristig auf seinen Kapitän Felix Ohlrich hatte verzichten müssen, das Geschehen, wobei der Gegner nur selten gefährlich vor dem Billstedter Tor auftauchte. Ein Treffer wollte jedoch zunächst nicht fallen. Schüsse von Marco Pflug (16./40) und Mikel Ehmke (23.) verfehlten das Ziel. Ein Kopfball von Tian nach einer schlecht geklärten Ecke konnte Cordis Keeper Valentin Mai gerade noch mit den Fingerspitzen unter der Latte wegkratzen. Zwei Minuten vor dem Seitenwechsel wurde das Engagement der Gäste dann aber doch belohnt. Gregor Karwacki kam aus 12 Metern in halblinker Position zum Schuss, traf aber das Leder nicht ideal. Doch zum Glück war Tom Babinowski zur Stelle und drückte den Ball aus kurzer Distanz zum 2:1 über die Linie. Die ersten Minuten nach der Pause gehörten den Concorden, wobei Torhüter Wolfram Fuchs eine Großchance des Gegners vereiteln konnte (46.). Aus zwei Freistößen in Strafraumnähe konnten die Platzherren ebenfalls kein Kapital schlagen. Danach übernahmen die Billstedter wieder das Kommando. Das 3:1 geht auf dass Konto von Bunyamin Balcik, der nach kurz ausgeführter Ecke von Jannik Bordiehn und scharfer Hereingabe von Tian völlig freistehend einnetzen konnte (69.). In der 90. Minute geriet der Sieg noch einmal kurz in Gefahr, als Torhüter Fuchs eine Flanke wegfaustete, aber Sekundenbruchteile später von seinem Mitspieler Can Seker umgerannt wurde und beim anschließenden Heber von Marcel Willert chancenlos war. Erst als der eingewechselte Armin Pasalic nach einem Konter über Ehmke zum 4:2 traf (93.), war der Billstedter Sieg in trockenen Tüchern. „Die Laufbereitschaft war sehr gut, und spielerisch bin ich heute ich auch hoch zufrieden“, so Trainer Patric Hoffmann. „Das war eine Superleistung des Teams.“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige