TuS Hamburg: Schlechter Start in die Saison

Anzeige
Auch wenn in den beiden ersten Punktspielen viele Wünsche offen blieben, peilen die Kicker von TuS Hamburg einen Platz im oberen Tabellendrittel an Foto: Thomas Hoyer

Kicker gehen bei UH-Adler mit 0:5 unter

Von Thomas Hoyer
Borgfelde
Nicht gerade vielversprechend starteten die Kicker von TuS Hamburg in die neue Saison. Nachdem es im Auftaktspiel gegen die SpVgg. Billstedt-Horn nur zu einem Unentschieden gereicht hatte, gab es am vergangenen Sonntag beim SV UH-Adler eine herbe 0:5-Klatsche. Nach verschlafener Anfangsphase, die mit dem 0:1 bestraft wurde, kam TuS gegen Adler zwar besser ins Spiel, doch echte Torchancen sprangen bei den Offensivbemühungen nicht heraus. Als den Barmbekern kurz nach der Pause nach einem Freistoß per Kopfball das 2:0 gelang, gab das Team auf und kassierte noch drei weitere Gegentreffer. „Bei uns lief heute überhaupt gar nichts“, so Trainer Hasan Akgün. „Die Vorbereitung einiger Spieler auf die Partie war völlig unprofessionell. So geht es nicht.“ Nach dem in Anbetracht des tollen Starts am Ende etwas enttäuschenden achten Platzes in der vergangenen Saison möchte das Team diesmal eigentlich um einen Platz im oberen Tabellendrittel mitspielen. Dabei sollen sieben neue Akteure helfen, die einiges erhoffen lassen. Mit Niklas Thomsen kam ein auch im Mittelfeld einsetzbarer Abwehrspieler vom Staffelkonkurrenten MSV Hamburg. Verstärkungen dürften in jeden Fall auch Mittelfeldmannn Guiseppe Imtrota sowie die beiden Offensivkräfte Ismail Üzum (noch verletzt) und Enno Schottler sein. Von den Abgängen ist laut Trainer Hasan Akgün nur Björn Reimers sportlich und menschlich ein Verlust. „Mit unseren neuen fast ausnahmslos jüngeren Spielern dürfte der Konkurrenzkampf deutlich zugenommen haben, was in der letzten Serie vielfach fehlte“, so Akgün. „Vor allem in der Offensive gibt es jetzt mehr Optionen.“ Nach anfänglichen Problemen aufgrund mehrerer Urlauber verlief die Vorbereitung auf die neue Saison gut. Personaltrainer Dirk Knaack sorgte dafür, dass die Kicker vom Gesundbrunnen voll im Saft stehen. Seine bisher beste Leistung bot das Team im Pokalspiel gegen den Landesligisten Bergedorf 85. Das entscheidende Tor beim 1:0-Erfolg erzielte Arne Ross, wobei der Sieg sogar noch höher hätte ausfallen können. Auch in Runde zwei zeigte sich die Truppe von ihrer besten Seite, obwohl gegen den Landesligisten Hamm United FC durch zwei Treffer in der Schlussphase 1:3 verloren wurde. Bis zur 87. Minute hatte es 1:1 gestanden, nachdem Enno Schottler TuS sogar 1:0 in Führung gebracht hatte. In der 87. Minute erzielte der HUFC nach Freistoß per Kopf das 2:1. Kurz vor den Anpfiff fiel gegen die entblößte TuS-Abwehr der dritte Treffer. Im ersten Punktspiel gab es auf dem Sportplatz Luisenweg ein gerechtes 2:2 gegen Aufsteiger SpVgg. Billstedt-Horn. Zweimal war der Gast durch Khaibar Ibrahimi und Matthias Juckel in Führung gegangen (48./ 87.), doch Arne Ross per Handelfmeter und Fabian v.d. Deeken hatten jeweils kurz darauf ausgleichen können (51./89.). „Die Bezirksliga Ost ist diesmal für außerordentlich stark“, erklärt Hasan Agün. „Zum Favoritenkreis zähle ich den ASV Hamburg, Vier- und Marschlande sowie den Rahlstedter SC. Wir müssen jetzt erst einmal von Spiel zu Spiel denken.“

ZUGÄNGE: Kevin Schmidt (SV Krettnach), Berkan Peksen (SC Eilbek/ A-Jun.), Guiseppe Imtrota, Ismail Üzum (beide SC Vorwärts-Wacker II), Enno Schottler (Ilinden), Niklas Thomsen (MSV Hamburg)

ABGÄNGE: Marvin Huneke, Bahram Hassani, Fabian Obert, Leonard Akwasi Boakye (alle unbekannt), Daniel Pechau (VfL 93), Marek Smaga (pausiert), Orhan Baskir (Hamm United), Björn Reimers (Hamm United II)

Das Aufgebot 2016/2017


TOR: Pascal Mohr, Bilal Asikan, Toku Takami
ABWEHR: Marcel Bernstein, Alexander Tausch, Jan-Henrik Dreyer, Akin Robel, Ali Ildir, Sebastian Klaus Lilje, Phillip Dittrich, Niklas Thomsen
MITTELFELD: Eugene Graske, Kevin Schmidt, Sebastian Sander, André Nernheim, André Feddern, Berkan Peksen, Guiseppe Imtrota, Fabian v.d. Decken, Tobias Nikolaides, Thomas Schwager
ANGRIFF: Enno Schottler, Ismail Üzum, Arne Ross, René Ratke.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige