Voll motiviert in die neue Saison

Anzeige
Auf dem neuen Mannschaftsfoto des SC Hamm 02 fehlen noch einige Kicker wegen Urlaubs Foto: Thomas Hoyer

Kreisligist SC Hamm 02 will mit verändertem Kader auf einstelligen Tabellenplatz

Von Thomas Hoyer
Hamm
Mit einem Auswärtsspiel beim FC Haak Bir starten die Kreisligafußballer des SC Hamm 02 am kommenden Sonntag in die neue Saison. Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz. So wie in der vergangenen Serie, als man mit Rang sechs ein gutes Ergebnis erreichte.
Dass die Truppe von Trainer Torsten Bull schon sehr gut drauf ist, bewies sie am vergangenen Sonnabend beim 0:2 im Pokal gegen den drei Klassen höher spielenden Oberligisten SV Curslack-Neuengamme. Zwar ging der Gegner nach zwei Minuten in Führung, doch danach stand die Defensivabteilung der Hammer großartig. Torhüter Maik Reimers hielt sogar einen Elfmeter (29.). Beim 0:2 (52.) Kopfballtor wurde Reimers behindert. Auch die Gastgeber besaßen die eine oder andere Möglichkeit, wie A-Jugendspieler Atti Coco, der am Schlussmann scheiterte (68.).
Im Kader gab es zahlreiche Veränderungen. Etliche Spielern verließen den Verein, wobei Trainer Torsten Bull mit „Zehner“ Tobias Zimmer und „Allrounder“ Arton Abazi den Verlust von zwei echten Leistungsträgern verkraften muss. Unter den insgesamt zehn Zugängen befindet sich auch ein alter Bekannter, der früher schon im Dress der Hammer auflief, Tim Philipp Kahl. Der landesligaerfahrene Mittelfeldspieler möchte gerne mit seinem Bruder Moritz zusammenspielen, der gerade aus den eigenen A-Junioren in die Liga wechselte. „Sobald Tim richtig fit ist, dürfte er zu einer echten Verstärkung werden und die von Tobias Zimmer hinterlassene Lücke schließen“, so Torsten Bull, der mit Simon Ritter einen weiteren neuen Mann für´s Mittelfeld in seinen Reihen hat, der dem Team weiterhelfen sollte. Das gilt auch für Alexander Neve der auf verschiedenen Positionen einsetzbar ist, aber seit seiner Rückkehr nach Hamm in der vergangenen Winterpause wegen eines Handgelenkbruchs nur zwei Spiele bestreiten konnte. Sieben Kicker der eigenen „Zweiten“ rückten ins Aufgebot, von denen sich Trainer Torsten Bull ebenfalls einiges verspricht. Mit dem Verlauf der Vorbereitung ist der Coach ganz zufrieden, auch wenn mehrere Spieler des 24-köpfigen Kaders wegen Verletzung und Urlaub fehlten, darunter so wichtige Leute wie Kristian Reif, Firat Koca und Fatih Simek. „Es gibt auch noch Defizite, die wir beseitigen müssen“, so Bull. Erster Heimgegner der Hammer auf den Ernst-Fischer-Plätzen an der Wendenstraße ist am 9. August die „Zweite“ des SpVgg Billstedt-Horn (11 Uhr). Es folgen SC Vorwärts-Wacker II (a) und Concordia II (h).

Zugänge: Alexander Neve (zur Winterpause SpVgg. Billstedt-Horn), Malte Kunz (zur Winterpause VfL Lohbrügge), Tim Philipp Kahl (SC Concordia 2), Simon Ritter (TSV Reinbek 2), Artur Borkowski, Christian Trzebi-atowski, Kai Lissakowski, Philipp Hörning, Sergio Ruben Kusel, Emre Asar, Maik Kuhlenschmitt (alle eigene „Zweite“), Moritz Kahl (eigene A-Jun.)

Abgänge: Tatan Hasan, Emir Cetin, Arton Abazi, Tom Felix Marr (alle Fatihspor), Torben Schoch, Christian Szubert (beide FTSV Lorbeer 2), Tobias Zimmer (MSV Hamburg), Christian Torres, Martin Dominski, Mohammet Ramadan, Adal Bajrovic, Dominique Weber (alle aufgehört)

Das Aufgebot 2015/ 2016:
Tor: Maik Reimers, Philipp Hörning
Abwehr: Patrick Brem, Christian Trzebiatowski, Kai Mathias Zimmer, Artur Borkowski, Christoph Jürgensen, Marko Eggert, Simon Voutta, Fabian Voutta, Fatih Simek
Mittelfeld: Kristian Michael Reif, Gulio Erdogan, Malte Kunz, Firat Koca, Elliot Schaden Genannt Richter, Simon Ritter, Sergio Kusel, Emre Asar
Angriff: Ale-xander Neve, Tim Philipp Kahl, Moritz Kahl, Kai Lissakowski (früher Velden), Maik Kuhlenschmitt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige