Vorwärts Wacker ganz stark

Anzeige
Das Team des SC Vorwärts-Wacker stehend v.l.): Alexander Hanke, Amir Ajoud, Aaron Mete, Ahmad Nakdali; (hockend v.l.): Trainer Manuel Demir, Damian Lebedev, Markus Acar, Sajad Wahidi, Co-Trainer Darius TrzebiatowskiFotos: Thomas Hoyer
 
Sajad Wahidi (r.) kämpft mit zwei gegnerischen Spielern um das Leder. Eine Szene aus der mit 3:0 gegen den Harburger Turnerbund gewonnenen Partie

Hallenmeisterschaften: 3. E-Junioren gewinnen vier Spiele. Hauptrunde ist nah

Von Thomas Hoyer
Billstedt. Die 3. E-Junioren des SC Vorwärts-Wacker kickt bei den Hamburger Hallenmeisterschaften weiter auf der Erfolgsspur. Am letzten Spieltag, der am vergangenen Sonnabend in der Sporthalle Dratelnstraße stattfand, gab es die maximale Ausbeute von zwölf Punkten, sprich vier Siege in vier Begegnungen. Damit rangiert das Team von Trainer Manuel Demir auf Platz zwei des stark gemeldeten 24-er Blocks „JH32“ und hat den Einzug in die Hauptrunde schon fast geschafft.
Die Billstedter brauchten im Auftaktspiel gegen den Harburger TB zwar einige Minuten, um sich zu finden, doch dann war das Team nicht mehr zu stoppen. Nach der Führung durch Ahmad Nakdali erhöhte Damian Lebedev auf 2:0.
Den dritten Treffer erzielte Amir Ajoud mit einem herrlichen 15m-Schuss in
den Winkel. Den einzigen Schönheitsfehler an diesem Tag leistete sich die Truppe in der zweiten Partie, als man nach Fehlpass in der Abwehr gegen Voran Ohe 0:1 in Rückstand geriet, erst das fünfte Tor, das VW-Keeper Markus Acar bei den Titelkämpfen kassierte. Die Mannschaft zeigte sich davon jedoch unbeeindruckt und glich durch Damian postwendend aus. Auch der 2:1-Siegtreffer ging auf das Konto des überragenden Damian, der bei den anschließenden Siegen über Atlantik (2:0) und Vatan Gücü (3:0) weitere dreimal einnetzte. Die übrigen Tore erzielten Ahmad Nakdali und Gleich zu Beginn der Hallenmeisterschaften, an denen über 250 Teams teilnehmen, zeigten die jungen Billstedter, dass sie sich viel vorgenommen haben. Am ersten Vorrundenspieltag gewann das Team alle seine vier Begegnungen, darunter ein 1:0-Erfolg über Spitzenreiter VfL Lohbrügge, mit dem man sich eine heißes Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz eins liefert. Den entscheidenden Treffer markierte Ahmad Nakdali. In Runde zwei holten Kapitän Sajad Wahidi und seine Mitstreiter sieben von neun möglichen Punkten, und auch die Ausbeute am dritten Spieltag kann sich mit weiteren Zählern sehen lassen, obwohl man gegen die HT 16 eine unglückliche 1:2-Niederlage kassierte. „Alles in allem bin ich mit meinen Jungens hochzufrieden“, so Trainer Manuel Demir.“ Auch wenn die Konkurrenz in Haupt- und Vorschlussrunde sehr stark sein dürfte, ist unser Ziel das Erreichen des Finales, für das sich die besten fünf Mannschaften qualifizierten.“ Der Coach bescheinigt seiner Truppe, zu der insgesamt zwölf Kicker des Jahrgangs 2003 gehören - für die Halle wurde noch eine zweite Mannschaft in einer mittelstarken Staffel gemeldet, die ebenfalls Chancen auf ein Weiterkommen besitzt - eine tolle Entwicklung. „Vor zwei Jahren waren die meisten noch blutige Anfänger, doch hat das Team große Fortschritte gemacht und gehört meines Erachtens inzwischen zu den besten Hamburger Mannschaften in seiner Altersklasse“, berichtet Manuel Demir nicht ohne Stolz. „Das zeigen auch unsere guten Ergebnisse auf dem Kleinfeld. In der letzten Herbstserie sind wir ungeschlagen Staffelmeister geworden und stehen im Pokal bereits im Achtelfinale.“
Nach den Sommerferien 2014 wechseln die Billstedter auf das 9er-Kleinfeld. Dazu werden schon jetzt weitere Kicker des Jahrgangs 2003 gesucht. Kontakt über Trainer Demir, Tel.: 0151/ 40 44 18 48.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige