Vorwärts-Wacker zieht den Kürzeren

Anzeige
Die Entstehung des Ausgleichs: Ozan Gencel erobert vor dem „16-er“ den Ball, dringt anschließend in den Strafraum ein und trifft zum zwischenzeitlichen 1:1 Foto: th

Sprung an die Spitze verpasst – Landesligist zieht diesmal gegen Bramfeld deutlich den Kürzeren

Von Thomas Hoyer
Billstedt
Mit einer 1:4-Niederlage im Nachholspiel beim Bramfelder SV verabschiedete sich Landesligist Vorwärts-Wacker in die Winterpause. Noch eine Woche zuvor hatte das Team von Trainer Dennis Kreutzer denselben Gegner auf eigenem Platz mit 2:1 besiegt. Damit verpassten die Bill-stedter den erhofften Sprung an die Spitze der Hansa-Staffel. Kaum 120 Sekunden waren gespielt, da vergab Billstedts Erdinc Örün einen ersten Hochkaräter, als er das Leder nach Flanke von Ozan Gencel am rechten Pfosten vorbeiköpfte. Wenig später verschuldete Samed Topuzovic in der anfangs ausgeglichenen Partie einen Foulelfmeter, der zum 0:1-Rückstand führte (9.). Zwei Minuten später musste VW-Keeper Yalcin Ceylani gegen einen Bramfelder retten, dann hatte er bei einem Lattenkopfball Glück.

Billstedter geben Führung ab

Danach nahmen die Billstedter mehr und mehr das Heft des Handelns in die Hand. Schüsse von Örün und Fatih Okur wurden gehalten beziehungsweise fanden nicht das Ziel, während Kopfbälle von Juro Julardzija und Kim Liebermann in der Armen des BSV-Torwarts landeten. In der 38. Minute fiel der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich. Ozan Gencel setzte sich vor dem „16-er“ durch, zog unwiderstehlich davon und traf aus 14 Metern ins lange Eck. Als dem BSV kurz nach Wiederanpfiff das 2:1 gelang, hatte man eigentlich ein Aufbäumen von VW erwartet, doch besaß das Team in Durchgang zwei nicht eine klare Torschance und musste noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen (77./93.). „In der zweiten Halbzeit fehlte die letzte Entschlossenheit“, so VW-Präsident Hans-Werner Hinsch. „Schade, dass wir nun mit einem Negativerlebnis in die Winterpause gehen.“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige