BANSHEE RAGOUT *ein TOTEN/TANZ/STÜCK* - von Irina Demina

Wann? 12.02.2017 20:00 Uhr

Wo? Hamburger Sprechwerk, Klaus-Groth-Straße 23, Borgfelde, 20535 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: Hamburger Sprechwerk | Hamburg, Januar 2017 – Das mittelalterliche Motiv des Totentanzes stellt ein Paradox dar. Sind es nicht eigentlich nur die Lebenden, die tanzen können? Und ist der Tanz nicht eine Tätigkeit, die in besonderem Maße Leben und Lebendigkeit symbolisiert? Was haben also Tod und Tanz miteinander zu tun?

Mit diesem Paradox setzen wir uns auseinander und versuchen, es zu verkörpern und den Tod tatsächlich ‘zum Tanzen’ zu bringen.
Wer weiß, vielleicht tanzt unser Tod schon mit uns.

Das Projekt „Banshee Ragout“ von/mit Irina Demina und Joshua Rutter (Choreografie / Tanz) in Zusammenarbeit mit Pelle Buys und Mark Leyrer (Komposition / Musik) versucht, die choreografischen Potentiale, die in dem Konzept der Totentanzdarstellung latent sind, auszupacken und sie in direkte Verbindungen und Dialoge zwischen den verschiedenen Medien zu bringen. Die Tanzperformance wird zu einem neuen Verhandlungsort des Totentanzes – ein TOTEN/TANZ/STÜCK.

Tulku Lobsang:
„Der Tod ist etwas sehr Privates.“

Choreografie, Tanz: Irina Demina, Joshua Rutter
Komposition, Musik: Pelle Buys, Mark Leyrer
Dramaturgische Assistenz: Angela Guerreiro
Licht: Henning Eggers

Gefördert von der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg.
Mit freundlicher Unterstützung vom PEM Theater an den Elbbrücken, Hamburger Sprechwerk, Tanzfabrik Berlin, Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin.

PREMIERE: Do 09. Februar 2017 um 20 Uhr
Weitere Aufführungen: Fr 10., Sa 11. Februar 2017 jeweils um 20 Uhr / So 12. Februar 2017 um 18 Uhr

Hamburger Sprechwerk (Klaus-Groth-Straße 23, 20535 Hamburg)
Kartenpreise:
VVK: 17,20 €, ermäßigt 12,80 € (incl. VVK-Gebühren)
AK: 18 €, ermäßigt 13,50 €

Cecilia Amado
Mobil +49 (0)178 522 36 38
E-Mail: c.amado@artventure-pr.com
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige