Sprechwerk zeigt „Eine neue Era“

Wann? 13.01.2017

Wo? Klaus-Groth-Straße 23, Klaus-Groth-Straße 23, 20535 Hamburg DE
Anzeige
Das Stück „Eine neue Era“ von Lisa Shari Böttcher ist im Sprechwerk erstmals auf der Bühne zu sehen Foto: G2 Baraniak
Hamburg: Klaus-Groth-Straße 23 |

Hamburger Theater startet Saision 2017 mit einer Eigenproduktion. Autorin ist die Hamburgerin Lisa Shari Böttcher

Borgfelde Das Hamburger Sprechwerk startet die Saison 2017 mit einer Eigenproduktion: „Eine neue Era“ von Lisa Shari Böttcher ist das erste Stück in einer Reihe von Uraufführungen. „Für uns ist es auch ein wenig eine neue Ära“, sagt Intendantin Konstanze Ullmer. „Wir spielen in dieser Spielzeit ausschließlich Stücke, die noch nie zuvor in Deutschland oder auch überhaupt auf der Welt gezeigt wurden.“ Ganz schön mutig, denn wie diese Stücke beim Publikum ankommen, weiß man immer erst hinterher. Das Stück ist das fünfte Werk der jungen Hamburger Autorin Lisa Shari Böttcher. Es geht um eine WG, um drei Frauen, die bei einem Glas Wein über das Leben sprechen und dann klopft das Schicksal an die Tür, ein ungebetener Gast steht im Wohnzimmer. Lisa Shari Böttcher sagt: „Ein Großteil meiner Generation ist betroffen von einer lähmenden Entscheidungsunfreudigkeit. Zu viele Möglichkeiten zu haben, führt zu dem Gefühl einer Ohnmacht, wir werden handlungsunfähig und haben uns in der unendlichen Freiheit selbst die Hände gebunden. (…)Wir sind traurig, ohne genau zu wissen, warum. Vielleicht fehlt uns etwas, aber wir können unseren Zustand nicht verändern. Wir könnten alles tun, also tun wir lieber gar nichts – so werden wir nicht enttäuscht.“ (sh)

„Eine neue Era“: 12., 13. Januar, 17., 18. Februar, 17., 18. März, 20 Uhr, Hamburger Sprechwerk, Klaus-Groth-Straße 23, Eintritt: 20,50 Euro (Vorverkauf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige