Stürmische Ausstellung in Hamm

Wann? 11.04.2017 bis 01.05.2017

Wo? Eiffestraße 426, Eiffestraße 426, 20537 Hamburg DE
Anzeige
Der Krebs macht Karriere als Passant Foto: Andreas Müller
Hamburg: Eiffestraße 426 |

Vater und Tochter zeigen neue Werke in der Galerie Schichtwechsel

Hamm Strandgut macht unter den Händen von Rolf Sturm eine zweite Karriere: Die Fundstücke werden zu Figuren mit Witz und ganz eigener Ausstrahlung. Krebsscheren als Person und knorrige Hölzer als Fabelwesen. Sturm sieht, was in dem Strandgut steckt – und verwandelt es in ein Kunstwerk, mal poetisch, mal witzig oder absurd. Auch Alltagsgegenstände sind vor ihm nicht sicher: einmal steckte er ein Croissant in einen Bilderrahmen und machte daraus „Backwahn“, einen Typen wie ein japanischer Sumo-Ringer.

Vater-Tochter-Ausstellung

„Fundwerke“ nennt er seine Arbeiten, seit 1963 zeigt Sturm zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, seine Bilder sind in privaten und öffentlichen Sammlungen und Museen zu sehen. Jetzt ist bei der Ausstellung „Stürmische Zeiten“ in der Galerie Schichtwechsel seine Tochter Nora Sturm mit eigenen Werken an seiner Seite. Der Künstler-Nachwuchs, Jahrgang 1978, setzt Mischtechniken ein, für die sie Brikettasche, Acryl, Ölkreiden, Kohle und Pigmente verwendet. Die Ausstellung von Vater und Tochter Sturm beginnt am Freitag, 24. März. Der Eintritt ist frei. (sh)

„Stürmische Zeiten“: Vernissage , 23. März, ab 19 Uhr, Gäste willkommen. Ausstellung: Freitag, 24. März bis 13. April Mittwoch bis Freitag, jeweils 15 bis 19 Uhr, Sonnabend 15 bis 18 Uhr, Galerie Schichtwechsel, Eiffestraße 426, Eintritt: frei
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige