Ausstellung: Das alte Hammerbrook

Wann? 15.08.2017 bis 31.10.2017

Wo? Carl-Petersen-Straße 76, Carl-Petersen-Straße 76, 20535 Hamburg DE
Anzeige
Die Hammerbrookstraße um 1900 Foto: Stadtteilarchiv Hamm
Hamburg: Carl-Petersen-Straße 76 |

Stadtteilinitiative Hamm zeigt bis Ende Oktober in einer Ausstellung Fotos aus dem früheren Arbeiterstadtteil

Hamm Liebe Hammerinnen und Hammer, liebe Freunde des Stadtteils,Hammerbrook war einst ein lebendiger Arbeiterstadtteil mit 45.000 Einwohnern im Jahr 1939. Anfang des 20. Jahrhunderts hatten die hier lebenden Familien durchschnittlich sechs bis acht Kinder. Dicht gedrängt standen hohe Mietskasernen, vielfach so genannte Schlitzbauten, die kaum Sonnenlicht in die Wohnungen ließen. Im Erdgeschoss oder Souterrain fanden sich häufig Geschäfte oder kleine Handwerksbe-triebe. Kanäle, die der Entwässerung dieses feuchten Marschlandes dienten, durchzogen das Gebiet. Unsere Ausstellung „Das alte Hammerbrook“ vermittelt mit großformatigen Fotos einen guten Eindruck vom damaligen Erscheinungsbild. Neben sehr persönlichen Aufnahmen haben wir Bilder von Geschäften, Häuserzeilen und der Hochbahn nach Rothenburgsort ausgewählt. Zwischendrin finden sich immer wieder Aufnahmen der Zerstörung im Juli 1943. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Hammerbrook fast komplett neu aufgebaut und spätestens mit dem Entstehen der City Süd ist vom alten Hammerbrook kaum noch etwas zu erkennen. Die Ausstellung ist bis zum 31. Oktober 2017 in unseren Räumen an der Carl-Petersen-Straße 76, Hofzugang, von montags bis donnerstags zwischen 10 und 19 Uhr anzusehen. Der Eintritt ist natürlich kostenlos. Eine schöne Woche wünscht die Stadtteilinitiative Hamm

Weitere Infos: Stadtteilinitiative Hamm
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige