Hilfe für Selbstständige in Hamburg

Anzeige
In diesem Gebäude in Hamm werden ab sofort selbstständige ALG 2-Bezieher betreut Foto: Röhe
Hamburg: Beltgens Garten 2 |

In Hamm gibt es eine neue zentrale Servicestelle für selbstständige ALG 2-Bezieher

Hamm Ob Architekt, Grafiker, Hausmeister oder Friseur. Wer als Selbstständiger ohne ausreichendes Einkommen ist, landet in Deutschland schnell beim Arbeitsamt und bezieht ALG 2 (umgangssprachlich Hartz IV). Aktuell sind etwa 3.500 Selbstständige in Hamburg gemeldet. Sachbearbeiter sind oftmals nicht in der Lage, diese Gruppe von ALG 2-Beziehern zu unterstützen. Deshalb hat das Jobcenter team.arbeit.hamburg eine zentrale Servicestelle für beruflich selbstständige Leistungsbezieher eingerichtet.

Beratung, Vermittlung, Förderung

„Mit dem neuen Standort wollen wir unsere Beratung für die selbstständigen Kunden verbessern. Ziel ist es, möglichst viele Selbstständige vom Leistungsbezug zu lösen“, sagt Dirk Heyden, Geschäftsführer von Jobcenter team.arbeit.hamburg. Entgegen der allgemeinen Vorstellung vom erfolgreichen Geschäftsmann können auch Menschen, die ein eigenes Gewerbe betreiben oder einer freiberuflichen Tätigkeit nachgehen, aufgrund geringer Einnahmen auf ALG 2-Leistungen angewiesen sein. Etwa 70 Mitarbeiter arbeiten am Standort in Beltgens Garten 2 (Hamm). Mit der Zentralisierung zielt das Jobcenter team.arbeit.hamburg auf eine Professionalisierung der Beratung ab. Damit die unterschiedlichen Bereiche von Jobcenter wie ein Zahnrad ins andere greifen, werden Leistungsberatung, Arbeitsvermittlung sowie Förderangebote am neuen Standort unter einem Dach angeboten. Langfristig verspricht sich team.arbeit.hamburg davon, die Anzahl an selbstständigen Hartz-IV-Bezieher deutlich zu verringern. (mr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige