Stirbt der Hammer Wochenmarkt?

Anzeige
Wochenmarkt an der Vogelstange
Hamburg: Arnold Onken-Lüdicke |

Stirbt der Hammer Wochenmarkt an der Vogelstange in Hamm? Diese Frage stell ich mir oft, wenn ich dienstags auf den dortigen Wochenmarkt gehe. Kaum noch Besucher und immer weniger Marktbeschicker auf dem einstmals gut besuchten Wochenmarkt. Ein Fischhändler sagte mir, dass es sich kaum noch lohnt, dort einen Stand zu betreuen. Aber er möchte auch seine treuen Kunden nicht enttäuschen. Aber nicht nur in Hamm gibt es Probleme. Auf dem Billstedter Wochenmarkt stellen die Stände, die Klamotten verkaufen mittlerweile die Mehrheit. Am Goldbeckufer müssen die Marktbeschicker trotz vorhandener Hydranten Wasser mitbringen. Eine Fischhändlerin 300 Liter. Zur Zeit beschäftigt sich durch die Initiative des Abgeordneten Thomas-Sönke Kluth die Hamburger Bürgerschaft mit dem Thema. Obwohl Bezirkssache können wir Hamburger nur hoffen, dass in der Bürgerschaft etwas für die Wochenmärkte getan wird. Denn sie sind ein Stück Hamburger Kultur und dürfen nicht sterben.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige